weather-image
22°

Osteoporose-Selbsthilfegruppe feiert zehnjähriges Bestehen / Mediziner: Patientenmitarbeit wichtig

"Es sind nicht nur Medikamente, die uns helfen"

Bückeburg (bus). Bis zu sieben Millionen Deutsche leiden Schätzungen zufolge an Osteoporose. Die auch als Knochenschwund bezeichnete Krankheit betrifft überproportional ältere Frauen, kann aber, hervorgerufen durch Kalziummangel, auch schon in früheren Jahren auftreten. In Bückeburg kümmert sich seit August 1997 eine von Margret Hahne-Schuschies gegründete Selbsthilfegruppe um die Milderung der Beschwerden. Die ursprünglich aus zwei und heute aus 25 Mitgliedern bestehende Gruppe hat am Mittwoch in der Begegnungsstätte ihr zehnjähriges Bestehen gefeiert.

veröffentlicht am 01.09.2007 um 00:00 Uhr

Nichts für Bewegungsmuffel: Das Fest der Osteoporose-Selbsthilfe


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?