weather-image

Herderschüler widersprechen Aussagen der Rektorin zur Rechtsradikalen-Problematik

„Es herrscht Angst an der Schule“

Bückeburg. Schüler der Realschule Herderschule haben Aussagen ihrer Rektorin widersprochen, an der Schule gebe es „keine Atmosphäre der Angst“. Sehr wohl werde von Schülern, die dem rechtsradikalen Spektrum zuzuordnen sind, eine „Atmosphäre der Angst“ verbreitet. Dies gehe so weit, dass Schüler, die morgens den Eingang zur Schule vom Busbahnhof aus benutzen wollen, regelrecht „abgefangen und angepöbelt“ würden. Zahlreiche Schüler würden daher nur noch den Haupteingang benutzen, der eigentlich den Lehrern vorbehalten ist. „Im Grunde ist jeder im Visier. Es herrscht Angst an der Schule. Wir haben andere Erfahrungen als die Rektorin gemacht.“

veröffentlicht am 30.03.2012 um 15:00 Uhr
aktualisiert am 27.11.2012 um 11:27 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt