weather-image
15°
×

Erstes Musical der Kansteinzwerge

Salzhemmendorf. „Die Generalprobe (Foto) war eine Katastrophe. Aber das ist ja ein gutes Zeichen für die Premiere“, meinte die Leiterin der Kindertagesstätte Kansteinzwerge in Salzhemmendorf, Cornelia Werner. Erstmals übten die Schulkinder der Einrichtung über sechs Wochen lang ein Musical zur Aufführung ein und waren aufgeregt vor der Aufführung. Rosemarie Wüstefeldt von der Jugendmusikschule Bad Münder, mit der die Einrichtung eine Kooperation betreibt und Ilka Hezek übten geduldig mit den Kindern die Lieder und Vorträge ein. Wüstefeldt schrieb das Kindermusiktheaterstück „Fremde werden Freunde“ von Rolf Krenzer und Reinhard Horn, erschienen im Kontakte-Musikverlag, passend für die Kinder etwas um. Die Lieder und die Handlung wurden dann jeweils am Mittwoch intensiv einstudiert, woran 21 künftige ABC-Schützen teilnahmen. Neben Wüstefeldt und Hezek unterstützte auch der angehende Sozialassistent Matthias Dugas die Kinder während der Aufführung mit der Gitarre, zu der die Kinder dann lautstark sangen. Eltern, Großeltern und Freunde zeigten sich von dem schauspielerischen Geschick der Kinder begeistert und ließen einen großen Applaus folgen. Danach gingen die Zuschauer und Kinder schließlich mit der Erkenntnis nach Hause, dass viele Ängste Fremden gegenüber unbegründet sind, denn „Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat“.gök

veröffentlicht am 17.12.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:03 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige