weather-image
16°
×

Erfolgreiche Absolventen vom Grundlehrgang für Justizvollzugsbeamte / Erkan Bahadir und Christiane Ende gelobt

Erstes Ausbildungsjahr erfolgreich bestanden

Hameln. Insgesamt 18 junge Frauen und Männer, Auszubildende aus den Justizvollzugsanstalten Celle und Sehnde und der Jugendanstalt Hameln, haben ihren Grundlehrgang erfolgreich abgeschlossen und damit das erste Ausbildungsjahr zum Justizvollzugsbeamten absolviert.

veröffentlicht am 10.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 23:41 Uhr

Strafvollzugsrecht, Pädagogik und Psychologie standen in den letzten 12 Monaten genauso auf dem Stundenplan wie die berufsspezifische Konfliktbewältigung und praktische Ausbildungseinheiten in den jeweiligen Stammanstalten.

Simona Walter, stellvertretende Leiterin der JA Hameln, und Ausbildungsleiter Rolf Ahlers überreichten die Zeugnisse und verabschiedeten die angehenden Beamtinnen und Beamten im Justizvollzug zum Fachlehrgang im zweiten Ausbildungsjahr. Besondere Auszeichnungen erhielten als Lehrgangsbester Erkan Bahadir und als Lehrgangssprecherin Christiane Ende, beide von der JA Hameln. Frauen und Männer, die die deutsche oder eine EU-Staatsbürgerschaft besitzen, mindestens 20 und höchstens 45 Jahre alt sind, können sich bei einer Justizvollzugseinrichtung für die zweijährige Ausbildung bewerben. Sie müssen den Hauptschabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung oder einen höheren Schulabschluss nachweisen. Fragen zum Beruf, zur Ausbildung und zum Einstellungsverfahren beantwortet in der Jugendanstalt Hameln Rolf Ahlers (05151/904-107).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt