weather-image
Rote Karte für Janke vom FC Hevesen

Erster Saisonsieg für VfL-Reserve

Kreisliga (ku). Bückeburgs Trainer Michael Prawitt zeigte sich zumindest mit dem Resultat hoch zufrieden: "Wir haben drei Punkte gewonnen, klar das Spiel und den Gegner beherrscht. Mir fehlte dabei aber bei meiner Mannschaft der direkte Zug zum Tor, da wurde noch zuviel vertändelt."

veröffentlicht am 28.08.2006 um 00:00 Uhr

Die erste Halbzeit blieb torlos, zeigte aber deutlich mehr Spielanteile für die Platzherren. Die meisten Angriffe über die linke Seite, Hevesens Torhüter Münster war aber wie immer glänzend aufgelegt und lieferte einige gute Paraden ab. Im Angriffsspiel zeigte sich die Gästeelf um Spielertrainer Marko Blana zwar bemüht, stellte die Bückeburger Abwehr aber seltenvor ernsthafte Probleme. Basti Wehking zeigte in der Bückeburger Defensivabteilung eine starke Partie. Auch nach dem Wechsel mehr Anteile für den VfL, die 52. Minute wurde folgenschwer für die Gäste. Wagner und Janke lieferten sich einen Zweikampf, ein kurzes Gerangel und ein Wortgefecht: Rot für den Heveser, Gelb für den Bückeburger. Fünf Minuten später das 1:0. Sonar Aslan schloss einen starken Konter mit der verdienten Bückeburger Führung ab. In der 85. Minute das 2:0. Nach einem Foul an Dennis Papenheim verwandelte er den fälligen Elfmeter. VfL: Hansing, Krasniqi, Wagner, Neubert, Thom, Papenheim, Popay, Aslan, Wehking, M. Kriehn, Rother (46. Vorhauer). FC : Münster, Bertram, Ott, Meier, Seele, Janke, Blana, Knoll, Deppe, Paasch, Wecker.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare