weather-image
14°
×

Feuerwehr Selxen verzeichnet kräftiges Plus bei den Dienststunden

Erster Einsatz unter Atemschutz

Selxen (sbr). Zur Löschhilfe ins benachbarte Groß Berkel und damit zu ihrem ersten Einsatz unter Atemschutz wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Selxen im vergangenen Jahr gerufen. „Der erste Einsatz unter Atemschutz hat gezeigt, dass wir in Bezug auf Atemschutzübungen immer am Ball bleiben müssen, um mehr Sicherheit zu erlangen“, erklärte Ortsbrandmeister Andreas Siever anlässlich seines Berichtes zur Jahreshauptversammlung.

veröffentlicht am 23.02.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 23:21 Uhr

Doch dieser Großbrandeinsatz sollte nicht die einzige Herausforderung der letzten zwölf Monate sein. Im vergangenen Jahr konnten die Brandschützer auf ihre 85-jährige Vereinsgeschichte zurückblicken. „Nicht zuletzt die hervorragende Stimmung beim Feuerwehrfest hat am Ende zu einer überaus positiven Bilanz geführt“, so der Ortsbrandmeister, der seinen Kameraden großes Lob bezüglich der Organisation zollte. Insgesamt leisteten die 22 Aktiven (davon fünf Atemschutzgeräteträger), acht Kameraden in der Altersabteilung und sieben Förderer 1089 Stunden. „Das ist ein Plus von 232 Stunden im Vergleich zum Vorjahr bei einem gleich gebliebenen Mitgliederstand“, bilanzierte Andreas Siever zufrieden. Die Gesamtstundenzahl teilt sich wie folgt auf: 35 Stunden Besprechungen, 30 Einsatzstunden, 71 Lehrgangsstunden, 186 Stunden praktischen Dienst, 54 Stunden allgemeinen Dienst sowie 433 Stunden, die auf übrige Dienste entfielen. Gunter Fiermann absolvierte mit Erfolg den Sprechfunkerlehrgang. Ein ebenso positives Ergebnis erzielten Annika und Arne Twick beim Maschinistenlehrgang.

Im Rahmen der Versammlung wurden Martin Brockmann zum Hauptfeuerwehrmann und Frank Bechmann zum Ersten Hauptfeuerwehrmann befördert. Eine Auszeichnung für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst erhielt der Hauptfeuerwehrmann Jörg Mundhenke aus den Händen von Gemeindebrandmeister Eckhard Bode.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt