weather-image

Erste Noten für Pflegeheime

Hameln-Pyrmont (ni/roh). „Sehr gut“ oder nur „ausreichend“, „befriedigend“ oder gar „mangelhaft“ – die Pflegeeinrichtungen in Deutschland erhalten zurzeit Zensuren. Doch bis der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) sämtliche Heime unter die Lupe genommen hat, vergehen noch Monate. Im Landkreis Hameln-Pyrmont ist die Bewertung inzwischen für eine einzige der 49 Einrichtungen abgeschlossen.

veröffentlicht am 28.12.2009 um 13:04 Uhr
aktualisiert am 28.12.2009 um 16:22 Uhr

Pflegeheim
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hameln-Pyrmont (ni/roh). „Sehr gut“ oder nur „ausreichend“, „befriedigend“ oder gar „mangelhaft“ – die Pflegeeinrichtungen in Deutschland erhalten zurzeit Zensuren. Doch bis der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) sämtliche Heime unter die Lupe genommen hat, vergehen noch Monate. Im Landkreis Hameln-Pyrmont ist die Bewertung inzwischen für eine einzige der 49 Einrichtungen abgeschlossen. Die Heimbetreiber müssen sich seit Juli 2009 darauf einstellen: Ihren Häusern drohen nicht nur schärfere, sondern auch unangemeldet Kontrollen. Und im Unterschied zu früher, als Ergebnisse dieser Untersuchungen höchstens durch gezielte Indiskretionen an die Öffentlichkeit kamen, sind die Prüfberichte des MDK jedem zugänglich. Die AOK Niedersachsen, unter anderem für die Veröffentlichung der „Transparenzberichte“ in der Region verantwortlich, hat dafür die Internetadresse www.aok-pflegeheimnavigator.de eingerichtet.  „Prüfungen von Heimen im Landkreis hat es schon gegeben, und uns liegen auch Berichte vor“, sagt Michael Wyrwoll von der Heimaufsicht des Kreises. Diese Berichte seinen aber vertraulich und enthielten auch noch keine Bewertungen. Lediglich für die Tagespflege im St. Laurentius-Heim in Bad Pyrmont sei das Verfahren abgeschlossen; bei zwei weiteren Heimen im Kreis sei es immerhin schon so weit gediehen, dass die Pflegenoten „in den nächsten Tagen“ im Internet nachzulesen seien, weiß AOK-Sprecher Klaus Altmann. Die MDK-Berichte lägen bereits vor, die den Heimen eingeräumte 28-Tage-Frist zur Stellungnahme sei abgelaufen. Nicht beantworten kann Altmann allerdings die Frage, warum die Beurteilte Pyrmonter Einrichtung im „Pflegenavigator“ der AOK zu finden ist, bei www.pflegelotse.de – der Internetseite des Verbands der Ersatzkassen (VdEK) – aber nicht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt