weather-image
27°
×

Dorfgemeinschaft Rohden frischt Wissen auf

Erste Hilfe erprobt

Rohden. Immer wieder kann es im Alltag zu Notfallsituationen kommen, in denen man Erste Hilfe leisten können sollte. Um diese Kenntnisse aufzufrischen veranstaltete die Dorfgemeinschaft „Schönes Rohden“ e.V., im Vereinsheim des TuS Roden-Segelhorst einen Kurs. Thomas Riechert, Ausbilder vom DRK in Hameln, zeigte wie lebensbedrohliche Zustände erkannt werden, welche Sofortmaßnahmen durchzuführen sind und wie die Wiederbelebung funktioniert. Darüber hinaus informierte er über Hilfe bei Zuckerschock, Herzinfarkt und Schlaganfall.

veröffentlicht am 17.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 03:41 Uhr

Rohden. Immer wieder kann es im Alltag zu Notfallsituationen kommen, in denen man Erste Hilfe leisten können sollte. Um diese Kenntnisse aufzufrischen veranstaltete die Dorfgemeinschaft „Schönes Rohden“ e.V., im Vereinsheim des TuS Roden-Segelhorst einen Kurs. Thomas Riechert, Ausbilder vom DRK in Hameln, zeigte wie lebensbedrohliche Zustände erkannt werden, welche Sofortmaßnahmen durchzuführen sind und wie die Wiederbelebung funktioniert. Darüber hinaus informierte er über Hilfe bei Zuckerschock, Herzinfarkt und Schlaganfall. Bei lebensbedrohlichen Fällen wie Herzinfarkt sollte sofort die Notrufnummer 112 oder der örtlichen Notdienst angerufen werden. Riechert zeigte die Herz-Lungen-Wiederbelebung an einem Dummy. Spannend waren das Referat und die Vorführung eines Defibrillators.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige