weather-image
13°
Harmonische Versammlung: Trachtengruppe Röcke bestätigt Vorstand

Erste große Fahrt seit fünf Jahren

Röcke (bus). In einer von großer Harmonie geprägten Hauptversammlung hat die Volkstanz- und Trachtengruppe die zurückliegenden zwölf Monate Revue passieren lassen, Vorstandswahlen absolviert und ihre Satzung auf Vordermann gebracht. Die seit einem Jahr amtierende Vorsitzende Iris Lukaszyk und Vizechef Ralf Diehl nutzten den festlichen Rahmen im Vereinslokal "Zum Krummenbauer", um Sonja Deichmann für 25-jährige Mitgliedschaft auszuzeichnen.

veröffentlicht am 13.02.2008 um 00:00 Uhr

Der Vorstand: Christine Uhlen (sitzend, v. l.), Iris Lukaszyk, R

Bei den Aktivitäten des Berichtzeitraums spielte der Monat Mai, in dem gleich fünf Termine auf dem Programm standen, eine herausragende Rolle. Als Höhepunkte nannte Lukaszyk Teilnahmen am Prünmarkt in Bad Nenndorf, am Mühlentag des Hofes Klemme im Kalletal, an der Landpartie auf Schloss Bückeburg sowie am Pokalschießen des örtlichen Schützenvereins. Erwähnung fanden darüber hinaus zwei unter dem Motto "Tanzen für alle" erfolgreich organisierte Veranstaltungen, die am Dienstag, 4. März, eine Fortsetzung finden sollen. Für die erste Hälfte des laufenden Jahres stehen als fixe Termine weiterhin bereits fest: Freitag, 18. April (Jubiläum Grundschule Evesen), Montag, 12. Mai (Mühlentag Hof Klemme), Sonntag, 25. Mai (Tag der Parke, Steinhude oder Mardorf) und Sonntag, 15. Juni (Schützenfest Ilserheide). Das Jahr krönen soll unterdessen eine Fahrt zur Europeade ins schweizerische Martigny (23. bis 27. Juli). Die Europeade gilt als größtes Trachten- und Folklorefest Europas. Das einst von Flamen und Schlesiern gegründete Treffen führt an jährlich wechselnden Orten Trachtenträger aus etwa 180 europäischen Regionen zusammen. "Unsere Bewerbung hat gute Chancen, angenommen zu werden", teilte Lukaszyk mit. Die Tour stelle für die Röcker die erste große Fahrt seit fünf Jahren dar und die 22 reservierten Plätze seien "so gut wie ausgebucht". In der Abteilung Wahlen fielen sämtliche Entscheidungen einstimmig, alle Mitglieder des Vorstandes wurden wiedergewählt. Die beschlossenen Satzungsänderungen die Verwendung des Nachlasses im Falle einer Vereinsauflösung. Nach dem Willen der Mitglieder soll der Nachlass mit dem Zusatz "zur Förderung der Arbeitsgruppe Trachten" an die Schaumburger Landschaft fallen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare