weather-image
14°
×

Ortswehr Egge hat auch ein junges Durchschnittsalter

Erstaunlich hohe Frauenquote

Egge (sbr). Auf eine der höchsten Frauenquoten innerhalb der Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Hameln-Pyrmont kann die Ortswehr Egge verweisen. „Von den 41 Aktiven sind 13 Feuerwehrfrauen, das sind 32 Prozent“, rechnet Ortsbrandmeister Heiner Pape anlässlich der Jahreshauptversammlung vor. 13 Mitglieder in der Altersabteilung, 58 Passive und Förderer sowie 19 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr komplettieren die Ortswehr Egge. Damit zeigt das Mitgliederbarometer deutlich nach oben. „Bemerkenswert ist auch das Durchschnittsalter der Aktiven von 32,5 Jahren“, bilanziert Heiner Pape weiter. Insgesamt leisteten die Brandschützer in den vergangenen zwölf Monaten 8882,5 Stunden Dienst. Zu Brandeinsätzen wurden die Freiwilligen im letzten Jahr nicht gerufen, dafür galt es, mehrfach technische Hilfe zu leisten. So musste eine Ölspur beseitigt, nach einem Verkehrsunfall eine eingeklemmte Person befreit und eine Überflutung innerhalb eines Wohnhauses bekämpft werden. Laura Grabbe, Fred Ritterbusch und Jannik Siever haben den Truppmann-1-Lehrgang, Nils Friedrichs und Phillip Specht die Truppmann- 2-Ausbildung erfolgreich absolviert. Am Sprechfunkerlehrgang haben Nils Friedrichs und Annika Pape teilgenommen. Joel Nordhoff besuchte die Gruppenführerlehrgänge 1 und 2. In seinem Amt als Schriftführer wurde er von der Versammlung bestätigt, ebenso wie der Gerätewart Florian Pape, der Atemschutzbeauftragte Jürgen Pape und der Sicherheitsbeauftragte Heinz-Jürgen von Saldern. Zum Kassenwart wurde Ulrich Hoppe gewählt. Joel Nordhoff wurde zum Löschmeister, Sofie Unger, Saskia und Laura Pape zu Oberfeuerwehrfrauen, Christian Pape zum Oberfeuerwehrmann, Laura Grabbe zur Feuerwehrfrau sowie Jannik Siever und Fred Ritterbusch zu Feuerwehrmännern befördert. Für 25 Jahre aktiven Dienst wurde Jörg Nickel geehrt. Bereits seit 50 Jahren sind Friedrich Ritterbusch und Friedrich Beckmeier Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr.

veröffentlicht am 22.12.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 04:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige