weather-image
11°
×

Erst Schnee, dann Dauerfrost

16. Januar 2016: Tief „Gudrun“ tropft von der Nase Südnorwegens ab. Es zieht mit Schnee und Schneeregen über Norddeutschland hinweg nach Süden. Heute Vormittag rieseln in Hameln-Pyrmont schon erste Flocken. Bei maximal 2 Grad kann am Nachmittag vorübergehend auch mal Schneeregen oder Regen dabei sein. In der Nacht schneit es bei minus 2 Grad zeitweise weiter, sodass bis morgen früh einige Zentimeter Neuschnee drin sind. Am Sonntagvormittag verdrücken sich letzte Schneeschauer, aber die Sonne tut sich schwer. Von minus 1 Grad am Tag rutschen die Werte auf eisige minus 8 Grad in der Nacht zum Montag ab. Der schwache Südwestwind dreht über West auf nördliche Richtungen. Zwischenbilanz Hameln bis 14. Januar: normal warm; Niederschlag: 35 mm (49% v. Monatssoll); Sonne: 14 Stunden (35% v. Monatssoll)

veröffentlicht am 15.01.2016 um 17:18 Uhr

Hameln-Wetter vor einem Jahr: Sonne und Wolken, trocken, Temperaturen von minus 2 bis plus 8 Grad.zaki



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt