weather-image
Reit- und Fahrverein "Sünteltal" plant das laufende Jahr / 60-jährige Mitglieder ausgezeichnet

Erst Lehrgang, dann Rallye und Voltigiertag

Pohle (nah). Der Reit- und Fahrverein Sünteltal geht mit Zuversicht in ein neues Jahr. Geplant sind unter anderem ein auch für Zuschauer interessanter Voltigiertag in Beckedorf sowie eine neue Reiterrallye in Meinsen. Zuvor wird intensiv gebüffelt: bei einem "Erste Hilfe"-Grundlehrgang und für Dressurabzeichen.

veröffentlicht am 16.01.2008 um 00:00 Uhr

Vorsitzender Heinrich Wietbrauk lobte zunächst die Erfolge in den vergangenen zwölf Monaten. Jennifer Preusker und Annika Veith wurden für besondere Dressurleistungen ausgezeichnet. Jeannette-Kathrin Brose errang das Fahrabzeichen in Bronze. Trainerin Charlotte Wernicke, die für die aus Studiengründen ausscheidende Annemarie Kegler das Amt der Jugendwartin übernimmt, errang mit ihrem Voltigierteam die Vizeregionsmeisterschaft und damit den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse. Zur nachhaltigenÖffentlichkeitsarbeit soll ein Voltigiertag am 14. Juni auf "Windheims Hof" in Beckedorf beitragen: "Das wird bestimmt auch für Zuschauer interessant." Möglichst viele aktive Mitwirkende im Sattel wünscht sich Wietbrauk für die Reiterrallye am 5. Juli. Dass die eigenen Mitglieder fest im Sattel sitzen, wollen gemeinsame Ausritte am 25. Mai und am 21. September belegen. Standhaftigkeit ganz anderer Art haben drei Mitglieder im Seniorenalter bewiesen: Gustl Meyer-Hochheim (Lauenau), Heinz Meyer (Messenkamp) und Otto Böker (Bakede) gehören der Gemeinschaft seit jetzt 60 Jahren an. Nur Meyer-Hochheim konnte ihre Auszeichnung persönlich entgegennehmen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare