weather-image
23°
SG Lauenhagen/Pollhagen/Nordsehl/Liekwegen macht das Double perfekt

Erst Kreispokalsieger und jetzt Meister

Frauenfußball (pm). Die SG Lauenhagen/Pollhagen/ Nordsehl/Liekwegen hat eineüberragende Saison auf Kreisebene gespielt. Im ersten Jahr des jungen Teams bei den Frauen gewann die Elf von Trainer Dietmar Arndt zunächst den Kreispokal und sicherte sich jetzt mit einem 8:0-Erfolg beim SC Deckbergen-Schaumburg auch vorzeitig die Kreismeisterschaft und damit das Double. Trotz der zuletzt eher mäßigen Erfahrungen der schaumburger Kreismeister in der Bezirksliga (der VfL Bückeburg II löste sich nach dem Aufstieg vor zwei Jahren als punktloses Schlusslicht auf und die TuSG Wiedensahl stieg in der abgelaufenen Saison mit nur einem Sieg wieder ab) will die SG das Aufstiegsrecht wahrnehmen und den Sprung in den Bezirk wagen. "Wir wollen versuchen, in der Bezirksliga an die guten Leistungen dieser Saison anzuknüpfen", sagte Arndt.

veröffentlicht am 11.06.2008 um 00:00 Uhr

Kreispokalsieger und Kreismeister SG Lauenhagen/Pollhagen/Nordse

Im entscheidenden Spiel in Deckbergen führte die SG nach einer spielerisch mittelmäßigen ersten Halbzeit trotz einiger ausgelassener Chancen deutlich und verdient mit 4:0. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel beider Mannschaften besser. Die Heimmannschaft erarbeitete sich zum Schluss des Spiels zwei Torchancen durch Teresa Rovelli, die aber durch die Abwehr der SG abgeblockt wurden, sodass den Gastgeberinnen der Ehrentreffer versagt geblieben ist. In der 81. Minute erzielte Marie-Christin Paulus nach einem beherzten Sololauf aus der eigenen Hälfte heraus "das schönste Tor des Jahres zum Abschluss einer tollen Saison", wie Arndt befand. Spielerin des Tages war einmal mehr Annika Ebbighausen mit vier Treffern. Die Torfolge: 0:1 Ebbighausen (5. Minute), 0:2 Nina Bekemeier (17.), 0:3, 0:4 Ebbighausen (22., 41.), 0:5 Miriam Kosche (57.), 0:6 Ebbighausen (65.), 0:7 Marina Krohne (74.), 0:8 Paulus (81.). SV Goldbeck - SG Lindhorst/Beckedorf 5:4. Der Vizemeister setzte sich im Duell der beiden einstigen Titelfavoriten erst in der Schlussphase durch. Die Torfolge: 1 :0 Melanie Kirchner (1.), 2:0 Ann-Christin Werner (12.), 2:1 (27.), 2:2 (43.), 3:2 Inga Gruber (51.), 4:2 Kirchner, 4:3 (67.), 4:4 (69.), 5:4 Jennifer Gottschald (88.). TSV Eintracht Bückeberge III - SC Deckbergen-Schaumburg 1:0. Die TSV-Drittvertretung beendet die Saison mit einem Heimsieg gegen das Schlusslicht. Das Tor des Tages erzielte Jolanda Baltes in der 47. Minute.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt