weather-image
Förderverein für die Jugendband und den Musikzug der Feuerwehr Heyen zieht erste positive Bilanz

Erst ein Jahr jung doch schon 61 Mitglieder stark

Heyen (saw). Ein Jahr nach seiner Gründung zählt der Förderverein für die Jugendband und den Musikzug der Feuerwehr Heyen bereits 61 Mitglieder.

veröffentlicht am 30.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 09:41 Uhr

R. Meyer
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit dieser positiven Nachricht wartete der Vorsitzende Reinhard Meyer zur ersten Hauptversammlung im Feuerwehrhaus auf. „Der eingeschlagene Weg, bei zahlreichen öffentlichen Veranstaltungen im Ort präsent zu sein, hat sich also gelohnt“, so das Fazit des Vorsitzenden. So habe man den Neujahrsempfang der Gemeinde, das Scheunenfest zum 15-jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr, das Jubiläum „25 Jahre Penzel-Pyramide“ sowie einige Auftritte von Jugendband und Musikzug zur erfolgreichen Mitgliederwerbung nutzen können.

Wie Reinhard Meyer weiter ausführte, habe das Finanzamt mittlerweile die Gemeinnützigkeit anerkannt, sei die Eintragung im Vereinsregister des Amtsgerichtes Hildesheim erfolgt. Um die Weiterentwicklung der Jugendband und damit auch des Musikzuges der Feuerwehr, der auf Nachwuchs dringend angewiesen ist, auf ideell wie finanziell sichere Beine zu stellen, hatten sich vor einem Jahr acht Unterstützer zusammengetan und den „Förderverein für die Jugendband und den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Heyen“ gegründet. Das Spektrum der Unterstützung reiche dabei vom Kauf und der Unterhaltung von Instrumenten und anderem Equipment über die Anschaffung von Musikliteratur bis hin zur Finanzspritze für ein Übungswochenende, etwa im Vorfeld des Sommer- oder des Adventskonzertes.

Dem ersten Antrag der Jugendband wurde bereits stattgegeben: 600 Euro fließen für die Anschaffung von Noten, als Honorar für einen professionellen Dirigenten sowie für die Anschaffung von T-Shirts für die Jugendgruppe.

Die nächste Gelegenheit zur Präsentation hat der Verein mit dem Vorsitzenden Reinhard Meyer, seinem Stellvertreter Andreas Siever, Schriftführerin Melanie Klingenberg und Kassenwartin Uta Spruth bereits fest im Visier: das Sommerfest am 15. August.

Für den Herbst ist eine öffentliche Wanderung zu den historischen Stätten Heyen mit Ausklang im Dorfgemeinschaftshaus geplant.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare