weather-image
Bergkrug beim sieglosen SC Langenhagen / Bezirksliga-Derby zwischen Rusbend und TuS-Reserve

Erst die Pflicht und dann die Kür beim TVB

Basketball (rh). Nach den beiden Last-Minute-Siegen des TV Bergkrug haben sich die Helpsener Korbjäger in der Bezirksoberliga wieder in eine aussichtsreiche Position geschoben. Am Sonntag sollte bei Aufsteiger SC Langenhagen ein weiterer Sieg folgen. Dieses Spiel könnte man als Generalprobe für das eine Woche später stattfindende Top-Spiel gegen den hohen Titelfavoriten TuS Bothfeld bezeichnen.

veröffentlicht am 23.11.2006 um 00:00 Uhr

Bezirksoberliga Herren: SC Langenhagen - TV Bergkrug (So., 16.30 Uhr). Beim noch sieglosen Aufsteiger will sich der TVB auf das Topspiel eine Woche später gegen den TuS Bothfeld noch einmal richtig motivieren. Dabei erwarten Experten einen deutlichen Sieg, der zuletzt konstant spielenden Mannschaft. Das Auftreten des Teams zeugte von mannschaftlicher Geschlossenheit und wieder gewonnenem Selbstbewusstsein. Nur so konnten die beiden Zitterspielein Stolzenau und gegen Hildesheim gewonnen werden. Zwar ist ein Scorer wie Markus Metschke immer noch unersetzbar, doch wurde die Verantwortung zuletzt erfolgreich auf mehrere Schultern verteilt. Bezirksoberliga Damen: RV Hoya - SG Bückeburg/Rusbend (So., 14 Uhr). Coach Christian März beklagte die mannschaftliche Geschlossenheit bei seinem Team. Nicht zuletzt auch wegen des sehr großen Kaders ist da bei der Mannschaft etwas verloren gegangen. In Hoya hat die SG nun eine gute Gelegenheit, vieles zu reparieren und etwas für die Stimmung im Team zu tun. Möglicherweise ist auch Katrin Redeker wieder mit dabei. Eintracht Hildesheim - TuS Lindhorst (Sa., 20 Uhr). Die Lindhorster Mannschaft befindet sich immer noch im Aufbau. Vier Damen stehen U16- oder U18-Spielerinnen zur Seite. Bei einer starken Mannschaft wie der Eintracht gibt es da natürlich nichts zu gewinnen - außer vielleicht wieder ein Quäntchen Erfahrung. Bezirksliga Herren: TS Rusbend - TuS Lindhorst II (So., 16.30 Uhr). Beide Mannschaften haben mit Sicherheit noch die frustrierenden Spiele des letzten Spieltages im Hinterkopf. Die TS muss zudem wohl erneut auf einen oder zwei Stammspieler verzichten. Eine weitere Niederlage würde das endgültige Aus aller Träume bedeuten. Der TuS möchte unter allen Umständen einen erneuten Abstiegskampf vermeiden. TKW Nienburg - TV Bergkrug II (Sa., 18 Uhr). Die "jungen Wilden" des TVB hat in dieser Saison schon für so manche Überraschung gesorgt. Sollte eine weitere beim haushohen Favoriten in Nienburg gelingen, würde die TVB-Reserve auch Schützenhilfe für die TS Rusbend leisten. Jugendspiele: U 20 wbl.: TS Rusbend - SV Ahlem (Sa., 15 Uhr); U 18 ml.: Eintracht Hildesheim - TuS Lindhorst (Sa., 16.15 Uhr), TV Bergkrug - TS Rusbend (So., 10.45 Uhr); U 18 wbl.: TuS Lindhorst - TSV Bassum (Sa., 13.30 Uhr), VfL Grasdorf - VfL Bückeburg (So., 10 Uhr); U 16 ml.: TSV Luthe - TV Bergkrug (So., 14.15 Uhr), VfL Bückeburg - TSV Neustadt (So., 13.30 Uhr); U 14 ml.: Eintracht Hildesheim - TuS Lindhorst (So., 11 Uhr); U 12 ml.: SC Langenhagen - TV Bergkrug (So., 11.15 Uhr); U 10: Eintracht Hildesheim - TuS Lindhorst (So., 9 Uhr).

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare