weather-image
SG Hohnhorst-Haste im HVN-Pokal bei der Reserve des TSV Barsinghausen

Erst die Pflicht und dann das Vergnügen

Handball (hga). Heute Abend ist es endlich soweit, der Oberligist SG Hohnhorst-Haste steigt in den Pokalwettbewerb des Handballverbandes Niedersachsen ein. Dazu muss die SG beim Landesligisten TSV Barsinghausen II antreten.

veröffentlicht am 12.09.2006 um 00:00 Uhr

Marc Wengler ist zurzeit in Top-Form. Foto: hga

Es handelt sich um ein Nachholspiel, eigentlich sollte die Partie bereits am 27. August stattfinden. Diese Verlegung bringt einen unschätzbaren Vorteil mit sich: Der Gegner in der zweiten Runde steht bereits fest. Der Sieger aus dieser Partie hat am 7. Oktober Heimrecht gegen den Oberligisten MTV Obernkirchen. Eigentlich ist der Pokal bei den Oberligisten unbeliebt. Fast immer Auswärtsspiele bei klassentieferen Gegnern, finanziell dadurch oft ein Zuschussgeschäft. Diesmal ist es nicht so, der MTV Obernkirchen verspricht gerade bei einem Weiterkommen der SG ein gutes Geschäft. Ein Derby im Pokal würde etliche Zuschauer anlocken. Dennoch, für die SG ist die Begegnung zunächst eine Gelegenheit, zu testen und an der Form zu feilen. In den beiden ersten Partien der Oberligasaison zeigte die SG noch zu wenig Konstanz. Einstellung und kämpferischer Einsatz stimmten zwar, aber für SG-Coach Marc Siegesmund gehört auch ein möglichst geringes Auf und Ab während eines Spieles dazu. "Wir müssen von Beginn an beweglicher und druckvoller spielen", fordert Siegesmund von seiner Mannschaft. So kam die SG beim 31:30 über den TC Schöningen am vergangenen Wochenende erst in der zweiten Hälfte richtig in Fahrt. Bei der Oberligareserve muss die SG sich ohnehin konzentrieren, im Pokal tauchen schon mal Spieler aus der "Ersten" in den Reservemannschaften auf. Dazu kommt, das die Gastgeber als Landesligist ohnehin nicht zu unterschätzen sind und in der "Glück-Auf-Halle" in Barsinghausen nichts gegen eine Pokalüberraschung einzuwenden hätten. Anwurf: Dienstag, 19.30 Uhr.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare