weather-image
25°

Vor Gericht: Feuerwehrmann nur wegen Funkscanner-Nutzung verurteilt

Erst Brandstiftung zugegeben, dann Geständnis widerrufen

Rinteln (maf). Ein 26-jähriger Feuerwehrmann ist von Amtsrichter Christian Rost wegen unerlaubten Abhörens von Nachrichten zu einer Geldstrafe von 600 Euro verurteilt worden. Der Angeklagte hatte einen so genannten Funkscanner benutzt, mit dem er unberechtigt sowohl den Polizei- als auch den Feuerwehrfunk abhören konnte. Dagegen wurde der Mann vom Kernvorwurf der zweifachen Sachbeschädigung freigesprochen: Ihm konnte nicht nachgewiesen werden, dass er im vorigen Jahr zwei Papiertonnen in der Friedrich-Wilhelm-Ande-Straße angezündet haben soll.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 09:57 Uhr

In der Friedrich-Wilhelm-Ande-Straße blieben von den beiden Papi


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?