weather-image
26°
Festumzug führt in die Bückeburger Innenstadt / Erstmals Station am "Rosengarten" / Nammer haben Reisebus gechartert

Erntefestsaison erlebt in der Kornmasch ihren Abschluss

Bückeburg (bus). Sechs Tage nach Herbstanfang erreicht die Bückeburger Erntefestsaison am bevorstehenden Sonnabend, 29. September, ihre letzte Station.

veröffentlicht am 26.09.2007 um 00:00 Uhr

Auftakt zum Toltern: In der Kornmasch machen Jung und Alt gemein

Die in der Kornmasch ausgerichtete Feier gilt vielen Freunden der Tanz- und Trachtenszene nicht nur als Schluss- sondern auch als Höhepunkt dieser Veranstaltungsreihe. Am Wochenende kamen junge und alte Kornmascher sowie einige Freunde zusammen, um letzte Details zu besprechen und die Nachbarschaft per Toltern auf das Fest aufmerksam zu machen. A ls Höhepunkt des Ernte-Vergnügens kündigen die Organisatoren den mehrstündigen Festumzug an. Der Treck wird, mit Start (14 Uhr) und Ziel (17 Uhr) bei Erntebauer Willi Weizenkorn im Rehrfeldweg, einen Bogen durch die Bückeburger Innenstadt zurücklegen. Tanzstopps werden "Jetenburger Hof", Marktplatz und Schloss erleben. Erstmals ist ein zusätzlicher Halt an der Seniorenresidenz Rosengarten geplant, wo als Tanz der "Obernkirchener Tampete" auf dem Programm steht. Anschließend ist der "Marktplatz" der Kornmasch (Abzweigung des Rehrfeldweges von der Straße "An der Kornmasch") beim Männer-Freischütz für den maskulinen Teil der Trachtentänzer reserviert. Zurück auf dem Erntebauer-Anwesen kommen dann gleich mehrere Festredner zu ihrem Recht. Weizenkorn kündigte an, die Ernterede in diesem Jahr erstmals in Plattdeutscher Sprache zu halten. Für eventuell nachgefragte sprachliche Erläuterungen stehe er anschließend an der Theke zur Verfügung. Im Anschluss an eine kurze Verschnaufpause bittet das Musikerduo Gabi& Lemmy zum Tanz. Der Tanzabend im rustikalen Scheunenambiente erfreut sich großer Beliebtheit. Die mit den Kornmaschbewohnern eng befreundete Nammer Trachtengruppe soll bereits eigens einen Reisebus gechartert haben...

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare