weather-image
14°
×

Wiederwahl bei den Reservisten / Blick in die düstere Zukunft der Bundeswehr

Ernst Nitschke ist erneut Kreisvorsitzender

Emmerthal. Für weitere vier Jahre ist Hauptfeldwebel d. R. Ernst Nitschke zum Vorsitzenden der Kreisgruppe Weserbergland des Reservistenverbandes gewählt worden. 1990 erstmalig in diese Position gelangt, ist er damit der dienstälteste Kreisvorsitzende in der Landesgruppe Niedersachsen. 1150 Mitglieder in 23 Kameradschaften in den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Schaumburg hören weiterhin auf sein Kommando. Nicht nur Nettigkeiten und Erfolgsbilanzen prägten seinen Rechenschaftsbericht, sondern vor allem der Blick in die Zukunft.

veröffentlicht am 07.07.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 14:41 Uhr

Emmerthal. Für weitere vier Jahre ist Hauptfeldwebel d. R. Ernst Nitschke zum Vorsitzenden der Kreisgruppe Weserbergland des Reservistenverbandes gewählt worden. 1990 erstmalig in diese Position gelangt, ist er damit der dienstälteste Kreisvorsitzende in der Landesgruppe Niedersachsen. 1150 Mitglieder in 23 Kameradschaften in den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Schaumburg hören weiterhin auf sein Kommando. Nicht nur Nettigkeiten und Erfolgsbilanzen prägten seinen Rechenschaftsbericht, sondern vor allem der Blick in die Zukunft. Und die sieht nach seiner Meinung für Bundeswehr und Reservisten nicht rosig aus. Besonders die angedrohte Verringerung der Streitkräfte, die mögliche Abschaffung der Wehrpflicht sowie die damit einhergehende Kürzung des Verteidigungsetats wären ein harter Schlag auch für die Reservistenarbeit. Diese Entwicklung dürfe nicht einfach hingenommen werden, sondern es gelte nun klar die Stimme dagegen zu erheben, sagt Nitschke.

Seinen Dank für hervorragende Mitarbeit sprach er dem scheidenden Seniorenbeauftragten Werner Wöhler sowie Kassenwart Dieter Bierbaum aus. Dieser hatte nach 14-jähriger Amtszeit aus Altersgründen auf eine erneute Kandidatur verzichtet. Er bleibt aber als Revisor auf Landes- und Kreisebene mit seiner Expertise erhalten.

Die vom stellvertretenden Landesvorsitzenden Dirk Merten geleitete Vorstandswahl erbrachte folgendes Ergebnis: Erster stellvertretender Vorsitzender ist Hans-Joachim Limberg (Hameln), weitere Stellvertreter sind Dr. Joachim Runkel (Bad Nenndorf) und Uwe-Peter Keil (Bad Münder), Kassenwart Friedhelm Henze (Emmerthal) und Schriftführer weiterhin Klaus Rohrmann (Coppenbrügge).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt