weather-image
25°
Konzern liefert 55 000 Dosen / Befreundete Tafeln partizipieren

Erneuter "Maggi"-Segen für die Bückeburger Tafel

Bückeburg (bus). Der "Maggi"-Express hat erneut Station in der ehemaligen Residenzstadt gemacht. Der Lebensmittelkonzern zählt seit den Anfangsstunden der Bückeburger Tafel zu deren zuverlässigen Lieferanten. Für den Kontakt zeichnet der Luhdener Heinrich Rohde verantwortlich, ehemals "Maggi"-Verkaufsleiter und seit 2007 als stellvertretender Vorsitzender aktiv im Tafel-Trägerverein engagiert. Die aktuelle Lieferung umfasst - verpackt auf 46 Euro-Paletten - insgesamt 55 000 Dosen.

veröffentlicht am 09.01.2008 um 00:00 Uhr

Heinrich Rohde (von links), Heinrich Heitmann und Joachim Scheff

Wegen des enormen Umfangs musste die Tafel-Mannschaft wie bei der zurückliegenden Lieferung zusätzliche Lagerkapazitäten in Anspruch nehmen. "Wir freuen uns sehr, dass wir erneut von Joachim Scheffler von der Immobilien-Galerie unterstützt wurden", betonte Vereinsvorsitzender Heinrich Heitmann. Im Stammhaus an der Dammstraße hätte der Platz nie und nimmer ausgereicht. Als Zwischenlager der 23-Tonnen-Fracht dienen die 1100 Quadratmeter großen und derzeit zur Vermietung stehenden früheren Betriebshallen der Firma "Rotafleur" an der Gartenstraße. Hier werden bald auch Transportfahrzeuge befreundeter Tafeln erwartet, die in bewährter Weise am "Maggi"-Segen beteiligt werden.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare