weather-image
13°
Deckberger Drittklässler meistern den Küchenalltag / Erst zubereiten, dann essen

"Ernährungsführerschein": Lustige Brotgesichter und lachende Kinder

Deckbergen (ur). In der dritten Klasse der Grundschule Deckbergen/Steinbergen konnten die Kinder jetzt mit Unterstützung durch Ellen von Kuenheim vom Landfrauenverein Rinteln-Hessisch Oldendorf in einer ausgesprochen schmackhaften Aktion den "aid-Ernährungsführer- schein" absolvieren.

veröffentlicht am 27.05.2008 um 00:00 Uhr

In sechs Doppelstunden bereiten die Kinder kleine Gerichte zu -

Fruchtige Brotgesichter, kunterbunte Nudelsalate, Knabbergemüse und frische Obstsalate gab es nach kurzer Anleitung zu fertigen - und die ebenso gesunden wie schmackhaften Leckereien fanden bei den Jungen und Mädchen mindestens so viel Anklang wie die kalorienbombigen Produkte der Schnellrestaurants. In Tischgruppen bereiteten die Kinder nach Anregungen derÖkotrophologin Ellen von Kuenheim vor - und das führte immer wieder zu spannenden Aha-Erlebnissen: "Das ist ja gar nicht so schwer!" Von Lehrerin Wiebke Schulz heißt es dazu erläuternd: "Das Konzept des aid-Ernährungsführerscheins ist denkbar einfach: Die Kinder sind im Rahmen des Schulunterrichts mitten drin im Küchenalltag. In sechs Doppelstunden bereiten sie köstliche kleine Gerichte zu. Sie lernen dabei, wie man einen Küchenarbeitsplatz einrichtet, üben Zerkleinerungstechniken, den Umgang mit Küchengeräten, wie man Rezepte liest und umsetzt - und das alles im eigenen Klassenzimmer." Gemeinsam mit ihren Kolleginnen Inessa Pauls-Konrads und Andreas Voge konnte dabei im "Teamteaching" mit der Projektleiterin dasÜben von praktischen Fähigkeiten verbunden werden mit dem Spaß am Selbermachen und am Lernen mit allen Sinnen. Für die Landfrauen ist es schon seit langem zentrales Anliegen, den Nachwuchs an eine gesunde und ausgewogene Ernährung heranzuführen. Mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz besteht bei dieser besonderen Form des Lernens die Möglichkeit, Fachkräfte auf angemessene Art in den Unterricht einzubinden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt