weather-image
Zwei Stunden Hochbetrieb bei St- Marien-Basar

Erlös ist für die Eisenbahn

Bückeburg (jp). Mit 70 Verkäuferinnen sowie einem Vielfachen an Besuchern ist der Basar des Katholischen Kindergartens St. Marien einmal mehr seinen Erwartungen gerecht geworden.

veröffentlicht am 19.09.2008 um 00:00 Uhr

Auch Susanne Dietsch-Merseburger macht gute Umsätze. Foto: jp

Rund zwei Stunden herrschte rund um die Verkaufstische im Katholischen Pfarrheim Hochbetrieb. Große Mengen an Kinderkleidung, Spielsachen und Stofftiere hatten die Kindergarteneltern wieder zusammengetragen, um sie während des Basares feilzubieten. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von den Mitarbeitern des Kindergartens. Der Erlös aus der Standmiete sowie dem Kaffee- und Kuchenverkauf soll in diesem Jahr in die Holzeisenbahn auf dem Freigelände des Katholischen Kindergartens St. Marien investiert werden.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare