weather-image
16°

Akzeptanz des "Kunstwerks für Europa" steigt stetig / Insgesamt 11 000 "Stolpersteine" verlegt

Erinnern an die Bürger Meyer, Berl und Weihl

Bückeburg (bus). Der Kölner Künstler Gunter Demnig hat gestern in der Innenstadt neun weitere so genannte Stolpersteine verlegt. Mit diesen in die Gehwege eingelassenen kleinen Quadern soll an die Opfergruppen der nationalsozialistischen Zeit erinnert werden. Nach Auskunft der von Klaus Maiwald geleiteten Geschichtswerkstatt der Herderschule, die das Projekt in der ehemaligen Residenzstadt betreut, rufen hier jetzt insgesamt 25 "Stolpersteine" die Schicksale von NS-Opfern ins Gedächtnis.

veröffentlicht am 17.03.2007 um 00:00 Uhr

Auf dem Bürgersteig der Obertorstraße erinnern seit gestern zwei


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt