weather-image
17°
Weinfest für Senioren in der Begegnungsstätte

Erika Zimner ist die neue Weinkönigin

Bückeburg (mig). "Wir wollen tanzen und singen" - nicht nur in Neustadt an der Weinstraße, sondern auch in Bückeburg wurde an diesem Wochenende Weinfest gefeiert.

veröffentlicht am 14.10.2006 um 00:00 Uhr

Heike Sareyka gratuliert der neuen Weinkönigin Erika Zimner.

Die Mitarbeiter der städtischen Begegnungsstätte hatten sich alle Mühe gegeben, um ein wenig rheinische Feststimmung ins regnerische Schaumburg zu holen. Sämtliche Tische waren mit buntem Weinlaub geschmückt worden, Alleinunterhalter Dieter Kubasiak sorgte für passende Schunkelmusik - einen Nachmittag lang lag auch Bückeburg an der deutschen Weinstraße. Dass der Fest-Export so gut gelang, verdankte Leiterin Heike Sareyka auch Mitarbeiterin Angela Roth. Die gebürtige Rüdesheimerin gab wertvolle Insidertipps und präsentierte sich beim Tanz als rheinische Frohnatur - immer wieder animierte sie die Gäste zum Mitmachen und -klatschen. Es dauerte gar nicht lange, da wurde aus den ruhigen Senioren eine "Generation 50+": Man tanzte und sang, lachte und trank. Den Höhepunkt bildete dann die Wahl einer Weinkönigin: Fünf Kandidaten bewarben sich um das dionysische Amt und mussten deshalb in einem Quiz gegeneinander antreten. Dabei die Nase vorn hatte Erika Zimner - Heike Sareyka rief sie daraufhin zur neuen Weinkönigin aus und krönte sie mit einem Traubenkranz. Zusätzlich bekam die neue Regentin einen "Original-Prinzessinnen-Weinkelch" - den sie allerdings im nächsten Jahr an ihre Nachfolgerin wird übergeben müssen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare