weather-image

Reiterverein Bodenwerder zieht positive Bilanz / Turnier am 16. Mai

„Erfolgreiches Jahr hinter uns“

Bodenwerder (rhs). Sehr familiär und vor allem harmonisch ist es bei der Hauptversammlung des Reitervereins Bodenwerder zugegangen.

veröffentlicht am 22.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 13:21 Uhr

Lenken weiter die Geschicke des Reitervereins Bodenwerder: Schat
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Da beim mitgliederstärksten und auch aktivsten Pferdesportverein im Kreis Holzminden keine Neuwahlen anstanden – sie finden erst 2011 statt – konnten Vorsitzender Henning Eickert und sein Führungsteam es diesmal in der Reiterschänke am Ziegeleiweg ruhig angehen lassen.

„Wir haben ein sportlich erfolgreiches Jahr hinter uns“, so der Vereins-Chef, der allerdings den detaillierten Jahresbericht und Rückblick seiner Stellvertreterin Michaela Banik überließ, die noch einmal alle Höhepunkte Revue passieren ließ.

„Rund ums Pferd“ wieder im Oktober

Dazu zählten nicht nur das große Herbstturnier (M- und S-Prüfungen sucht man beim mehr auf Breitensport ausgerichteten Verein allerdings vergeblich), sondern auch die Abnahme der verschiedenen Reitsportabzeichen, die Ferienpassaktion, die Kooperation mit der Hauptschule sowie das Familienfest „Rund ums Pferd“, das im Oktober eine Neuauflage erleben soll.

Dass außerdem die Halle am Ziegeleiweg durch den Übungsbetrieb voll ausgelastet ist, also wenig Luft für weitere Vereinsangebote lässt, ist ebenso erfreulich wie das Engagement von Reitlehrer Rayk Enger sowie privat verpflichteter Ausbilder, zu denen auch die Hamelner Ricarda Kaltofen, eine erfolgreiche S-Dressurreiterin, gehört, die regelmäßig in die Münchhausenstadt kommt.

Auch Kassenwartin Carmen Strebost konnte Erfreuliches berichten – denn die Einnahmen überstiegen die Ausgaben. Hauptgrund für den Überschuss war die Zunahme der Reitgelder, Mehreinnahmen bei der Hallennutzung sowie das Bereitstellen der Vereinsräumlichkeiten für Seminare. Da den Verein laut Eickert noch Verbindlichkeiten drücken, passe dieser positive Kassensturz gut in das Konzept einer soliden Haushaltspolitik.

Auch an der Mitgliederentwicklung gab es nichts zu mäkeln. 14 Ein- standen 15 Austritten begründet meist durch Wechsel Jugendlicher zu weiterführenden Schulen oder der Berufseintritt gegenüber, sodass der aktuelle Stand derzeit 209 beträgt. Die größte Altersgruppe stellen die 8- bis 14-Jährigen, die mit 82 oder 39 Prozent klar vor den 41- bis 60-Jährigen mit 16 Prozent gemessen an der Gesamtmitgliederzahl liegen.

Bei den Wahlen gab es nur eine Neubesetzung. Dem ausscheidenden Kassenprüfer Hartmut Albrecht folgt Christine Eichmann.

Nächster wichtiger Termin ist das Vereinsturnier am 16. und 17. Mai. 900 Nennungen wurden hier im Vorjahr abgegeben. Und man hofft, dieses Ergebnis diesmal sogar noch toppen zu können.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt