weather-image

Geflügelschau im Wirtshaus Bücher

Erfolgreiche Züchter

Hess. Oldendorf (fn). Reinhard Sieker, Vorsitzender des Rassegeflügelzuchtvereins Hessisch Oldendorf, weiß auch nicht, ob nun das Huhn oder das Ei zuerst da gewesen ist. Reichlich Hühner, Tauben aber auch frisch gelegte Eier konnten die Besucher der 37. Rassegeflügelschau des Vereins im Wirtshaus Bücher in Fuhlen bestaunen. Darunter auch Marans, eine Hühnerrasse, deren kastanienbraune Eier eine so dicke Schale haben, dass sie noch nach Monaten ausgebrütet werden können. „Selten sind auch die Wyandotten rebhuhnfarbig gebändert. Mehrfarbige Hühner sind schwer zu züchten – ihre Legeleistung ist ebenso wie bei den Marans eher schwach“, erklärte Sieker. Bürgermeister Harald Krüger und Schaumburgs Kreisverbandsvorsitzender Wilhelm Struckmann begrüßten die Gäste. Sieker kündigte an, sich 2011 aus der Vorstandsarbeit zurückziehen zu wollen. Die Preisrichter gaben den 20 Züchtern 6-mal die Höchstnote „Vorzüglich“ und weitere 13-mal „Hervorragend“ für die besten der 210 ausgestellten Tiere. Jungzüchter Daniel Knief errang gleich bei seiner zweiten Teilnahme die höchstmögliche Bewertung von Australorps. Sebastian Ermel erhielt den Landesverbandspreis Jugend und Jan Lucas Artelt den Kreisverbandspreis Jugend. Luisa Artelt konnte gleich von ihrer ersten Schau einen Ehrenpokal für einen ausgezeichneten Hahn mit nach Hause nehmen. Vereinsmeister der Jugendgruppe wurde mit fünf Jungtieren einer Rasse Dominic Ludorff (474 Punkte). Vereinsmeister mit sechs jungen Hühnern einer Rasse ist Jan Lucas Artelt (569 Punkte). Punktgleich (571 Punkte) sicherte sich Ralf Ermel knapp vor Wilfried Naserke den Titel Vereinsmeister Tauben mit sechs Jungtieren. Ermel konnte zudem den „Bücherpokal“ mit sechs Tauben jung und alt einer Rasse in verschiedenen Farben gewinnen.

veröffentlicht am 03.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 07:41 Uhr

Vorsitzender Reinhard Sieker und Luisa Artelt mit dem braunen Ma


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt