weather-image
21°
×

„Ziel im Visier“ kam sehr gut an / Erfolgreicher Tag für den Schießsport

Erfolgreiche Werbekampagne in Wallensen

Wallensen (gök). „So voll war das Schützenhaus schon lange nicht mehr“, freute sich Freddy Lange, Jugendleiter vom KKSV Wallensen. Anlässlich der Aktion „Ziel im Visier – Zukunft Schützenverein“ hatte der KKSV Wallensen die Tore des Schützenhauses geöffnet. Der Deutsche Schützenbund hatte dazu aufgerufen, die Schützenhäuser bundesweit zu öffnen und für den Sport zu werben.

veröffentlicht am 01.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 03:41 Uhr

In Wallensen hatten die Besucher die Möglichkeit, sich über verschiedene Disziplinen zu informieren. Das Team von Freddy Lange, ebenfalls Jugendleiter im Schützenunterkreis Ith, demonstrierte das Schießen mit der Armbrust, dem Luftgewehr, der Luftpistole sowie Kleinkalibergewehr und dem Bogen. Gleich im Anschluss daran bestand für die Besucher auch die Möglichkeit, die Sportgeräte selber zu testen. „Wir wollten den Besuchern zeigen, dass der Schießsport kein wildes Rumgeballere ist, sondern für Disziplin, Konzentration und Verantwortungsbewußtsein steht. Außerdem fördert es die Gemeinschaft“, so Lange.

Kinder ab sechs Jahren dürften mit dem Lichtpunktgewehr und Jugendliche ab zwölf Jahren mit dem Luftgewehr schießen. Besonderen Anklang fand das Bogenschießen. „Diese Sportart kann man natürlich auch vom jungen bis in das hohe Alter ausüben“, sagt der Jugendleiter. Dabei wird nicht nur die Muskulatur gestärkt, sondern es gehört auch viel Kopfarbeit und Reaktionsvermögen bei dieser Sportart dazu. Neben der Präsentation des Schießsports wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt. Am Kuchenbuffet und am Grill wurde gemütlich über den Schießsport geredet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige