weather-image
15°
TSV Bückeberge bezwingt im Pokal die SG Egestorf 3:0 / Am Mittwoch Punktspielstart

Erfolgreiche Generalprobe der Eintracht

Frauenfußball (pm). Drei Tage vor seinem ersten Punktspiel in der Bezirksoberliga hat der TSV Eintracht Bückeberge im Bezirkspokal eine gute Generalprobe gefeiert. Der Aufsteiger gewann bei der SG Egestorf/Kirchdorf mit 3:0 und zeigte dabei eine überzeugende Leistung. "Es war noch nicht alles Gold, was glänzte, aber wir haben gezeigt, dass wir für die kommenden Aufgaben bereit sind", sagte TrainerUwe Kranz zufrieden.

veröffentlicht am 16.09.2008 um 00:00 Uhr

Inka Schütt (l.) traf gegen Egestorf zweimal ins Schwarze. Foto:

Der TSV ließ sich nur kurz von der kompakten Spielweise der Gastgeberinnen beeindrucken. Dann fanden die Gäste zu ihrem Spiel und Inka Schütt vollendete einen energischen Alleingang im Nachschuss zum 1:0 (9. Minute). Mit schnellem Flügelspiel kam die Eintracht zu weiteren Chancen, aber Maxine Morast (17.)und Ardiana Syla (20.) scheiterten. Dann landete ein zu kurz geratener Abwehrversuch bei Schütt, die aus 16 Metern unhaltbar zum 2:0 einschoss (20.). Meike Hunte und Kathrin Mathiesen zielten danach bei ihren Versuchen nicht genau genug. So blieb es bei der Zweitoreführung, da auch Tina Hüllen aus der Distanz die einzige Chance der Gastgeberinnen vergab (41.). Nach dem Wechsel ließ der TSV die Egestorferinnen mehr kommen und fuhr gefährliche Konter. TSV-Torfrau Sonja Braun strahlte in der sicheren Abwehrreihe viel Ruhe aus und parierte mit einem abgefälschten Schuss (57.) die einzig nennenswerte Möglichkeit der SG. Auf der Gegenseite prallte Huntes Schuss von der Lattenunterkante ins Feld zurück (61.). Schütt scheiterte an der Torfrau (72.), Syla schoss dieselbe mit einem fulminanten Volleyschuss an (78.) und Morast zielte zu hoch (82.). Zwei Minuten vor dem Ende traf Syla nach feinem Pass von Stefanie Sloikowski doch noch zum 3:0. TSV: Braun, Pelzer, Mensching, Zeckel, Mathiesen, Sloikowski, Hunte, Morast, Schütt, A. Syla, Hoffmann (75. Schramme). Das Spiel des VfL Bückeburg gegen den TSV Deinsen wurde von den Gastgeberinnen aus Personalmangel abgesagt. "In dieser Situation müssen wir uns auf die Punktspiele konzentrieren", sagte VfL- Trainer Michael Prawitt. Am Mittwoch muss der TSV Deinsen dennoch ins Schaumburger Land reisen. Das Team aus dem Kreis Hildesheim ist der erste Punktspielgegner des TSV Bückeberge, der zur Heimpremiere in der neuen Spielklasse auch wieder auf Urlauberin Jessica Biesterfeld zählen kann. In der Partie um 19.30 Uhr setzt der TSV auch auf seine Heimstärke im Wendthäger Mühlenbachstadion, wo die Elf seit Oktober 2006 kein Punktspiel mehr verloren hat. Zeitgleich vollendet die SG Lauenhagen/Pollhagen- Nordsehl/Liekwegen die zweite Bezirkspokalrunde mit der Heimpartie gegen Mitaufsteiger SV Linsburg. Die Begegnung könnte auch ein Fingerzeig darauf sein, welches der beiden Teams die bessere Chance hat, die Abstiegsränge der Bezirksliga bald wieder verlassen zu können.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare