weather-image
19°
×

Förderverein des Präventionsrates bestätigt Vorstand

Erfolgreich Projekte umgesetzt

Hameln. Auf eine erfolgreiche Arbeit konnte Dr. Hermann Niederhut, Vorsitzender des Fördervereins Kriminalprävention Hameln e. V., bei der jüngst im Energietreff der Stadtwerke Hameln tagenden Mitgliederversammlung zurückblicken. Im Jahr 2014 wurden Projekte im Wert von 3980 Euro gefördert.

veröffentlicht am 30.07.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:09 Uhr

Dabei standen immer wieder Projekte in Kindergärten und Schulen und Aktivitäten seitens des Sozialdienstes katholischer Frauen oder der Elisabeth-Selbert-Schule (ESS) im Fokus der Förderung. Unterstützt wurde auch die Preisvergabe für den Zivilcouragepreis, Projekte des Kinderschutzbundes und das Projekt Elterntreff in der Grundschule Hohes Feld als wichtiger Baustein zur Integration von Flüchtlingsfamilien.

Das Sozialverhalten von Kindern, Jugendlichen und ihren Betreuern zu trainieren, ist eine der Aufgaben, die sich der im Jahr 2001 gegründete Förderverein zum Ziel gesetzt hat.

Mit den gesammelten Spenden und Mitgliedsbeiträgen unterstützt der Förderverein damit Projekte, die weder die Kommune noch freie Träger allein finanzieren können. „Wichtig für den Verein ist es allerdings, von geplanten Projekten zu erfahren, um über eine finanzielle Förderung entscheiden zu können“, so Dr. Niederhut. Dies kann durch eine direkte Kontaktaufnahme an den Vorsitzenden des Fördervereins oder an den Präventionsrat der Stadt Hameln erfolgen, mit dem der Förderverein eng zusammenarbeitet.

Der Vorstand freut sich natürlich auch über neue Mitglieder, die mit ihrem Beitrag (Privatpersonen mindestens 15 Euro und Unternehmen 150 Euro) zur Finanzierung der Projekte beitragen. An diesem Ziel der Mitgliedergewinnung wird der alte bzw. neue Vorstand auch weiterarbeiten. Auf Vorschlag der Mitgliederversammlung wurde der Vorstand einstimmig wiedergewählt. Damit wird neben Dr. Hermann Niederhut als Vorsitzender, Uwe Behnsen als sein Stellvertreter, Helmut Kiesewalter als Schatzmeister und Beate Mehren als Schriftführerin die Geschicke des Fördervereins auch in den nächsten Jahren leiten.

Seit vielen Jahren unterstützt der Förderverein Präventionsprojekte der Elisabeth-Selbert-Schule. Zum Abschluss der Mitgliederversammlung stellte Bettina Ideker, Lehrerin an der ESS, Erfahrungen des EU-Schüler-Austauschprogrammes vor.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige