weather-image
13°

Niedersächsischer Kürpokal geht erstmals nach Aerzen zum RST Hummetal / VfR Aerzen auch dabei

Erfolgreich in Stade

Aerzen. Neben den Landesmeisterschaften gibt es in jedem Jahr noch den niedersächsischen Kürpokal, bei dem die Kaderzugehörigkeit und Leistungsstärke der Rollsportler vom Verband nochmals überprüft werden und neue Talente gesichtet werden, bevor es ins Wintertraining geht und der Niedersachsenkader 2014 festgelegt wird.

veröffentlicht am 26.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:41 Uhr

270_008_6611212_wvh_2609_Kuerpokal_VfR_Aerzen.jpg

Ein wichtiger Wettbewerb also, zu dem zahlreiche Sportler nach Stade gereist sind, um sich ein letztes Mal unter den Augen des Verbandes zu messen. Das Rollsportteam war mit 17 Sportlern unterwegs. Erstmalig gewann nach 12 Jahren Dominanz des TV Jahn Wolfsburg ein heimisches Team. Das Rollsportteam Hummetal aus Aerzen gewann vier Goldmedaillen, dreimal Silber und zweimal Bronze und holte damit den niedersächsischen Kürpokal ins Weserbergland. Dabei verzichteten die Sportler vom RST Hummetal sogar auf Tim Schubert, der gerade erst von der Jugendeuropameisterschaft zurück gekommen war.

Yvonne Kratsch (Junioren), Saskia Schmidt (Jugend), Samira Sbrzesny (Schüler B) und Jossi van Aaken (Schüler D) feierten souveräne Siege. Saskia lief die beste Kür der Saison mit Wertungen bis 7,8. Direkt hinter Yvonne konnte sich Vanessa Grimm bei den Junioren platzieren, die erstmals Noten bis 6,8 erlief. Auch Carina Schierholz zeigte gute Leistungen, gewann die Kurzkür und musste sich am Ende nur der ein Jahr älteren Vereinskollegin Samira geschlagen geben.

Bronze gab es für Ananya Kiesow in der Schüler C-Klasse.

Glanzlichter setzten ebenfalls die 6-jährige Letizia Vogler aus Klein Berkel, die bei den Anfängern Silber holte und Lilly Ritter, die als Jüngste unter 22 Freiläufern auf Anhieb Rang 5 schaffte. Talea Hammerl (3. Meisterklasse), Jessica Ahrens (4. Schüler A), Leonie Brauckmann (7. Schüler C), Clara Fey (4. Schüler D), Lynn Hudetz (9. Nachwuchsklasse), Tony Schünemann (2. Nachwuchsklasse), Leonie Maluschka (8. Anfänger) und Charlotte Lach (9. Anfänger) komplettierten das gute Mannschaftsergebnis.

Auch der VfR Aerzen war mit sieben Läuferinnen bei dem Wettkampf in Stade dabei. Bei den Anfängerinnen zeigte Kim Eileen Oehme eine gute Kür und landete auf dem 7. Platz, Luisa Schlag erlief sich Platz 11. Die Silbermedaille holte Celina Schlag in der Gruppe Freiläufer Mädchen. Ebenfalls bei den Freiläufern erliefen sich Charlotte Cramer Platz 8 und Leonie Naumann Platz 11. Unter den Leistungsläuferinnen schaffte Norina Limberg bei den D-Mädchen den 13. Platz und Elisabeth Klingberg landete mit ihrer Kurzkür auf Platz 3. Trainerin Manuela Bormann war zufrieden mit Platz 8 in der Vereinswertung.

Die Rollschuhläufer vom RST Hummetal glänzten mit ihren Auftritten in Stade und holten den Kürpokal erstmals ins Weserbergland.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt