weather-image
13°
×

51. Hamelner Wasserballturnier

Erfolg auf ganzer Linie

HAMELN. Am Wochenende nach Himmelfahrt folgten insgesamt 21 Mannschaften aus ganz Deutschland dem Ruf der Rattenfänger-Wasserballer und nahmen am nunmehr 51. Traditionsturnier des Hamelner Schwimmvereins teil.

veröffentlicht am 11.06.2019 um 13:03 Uhr

Aufgrund des großen Teilnehmerfeldes und der z. T. nicht unerheblichen Leistungsunterschiede der einzelnen Teams wurden in zwei Herrenklassen und einer Damenrunde die jeweiligen Sieger gesucht. Nach zwei sonnigen und heißen Tagen voller actionreicher Wasserballspiele standen die Sieger fest.

Bei den Damen setzten sich wiederholt die Vorjahresgewinner vom ETV Hamburg gegen ihre Konkurrentinnen aus Essen, Duisburg, Rostock und Neukölln durch.

In der niedrigeren Silber-Herrenrunde kämpften zehn Mannschaften um den Titel. Hier setzten sich die Spieler des TKJ Sarstedt im endgültigen Finale gegen ihre Widersacher aus Bielefeld durch. Den erfreulichen 3. Platz erspielte sich hier die 2. Mannschaft der Gastgeber des Hamelner SV. Auch in der prestigeträchtigen Gold-Herrenrunde durften sich die Gastgeber mit ihrer 1. Mannschaft als ebenfalls Drittplatzierter über einen Podiumsplatz freuen.

2 Bilder
Beim körperbetonten Spiel drohen Schläge aufs Ohr, wobei die Wasserfüllung des äußeren Gehörganges wie ein Kolben wirken und das Trommelfell perforieren kann. Deshalb spielen die Wasserballer mit Ohrschutz. FOTO: Daniel Funk/PR

Nichts hingegen hatten sie mit der Entscheidung um den begehrten Wanderpokal zu tun. Hier boten die beiden Finalisten des SpVg Laatzen und aus Berlin Zehlendorf Steglitz ein starkes Finalspiel, das erst mit einem 5-Meter-Werfen den Sieger in den Gästen aus Berlin fand.

„Über den Verlauf des Turniers, den Erfolg unserer eigenen beiden Mannschaften und die sehr positiven Rückmeldungen aller teilnehmenden Mannschaften freue ich mich überaus“, sagt Wasserballwart Daniel Funk nach dem letzten Spielabpfiff. „Nach den letzten beiden enorm anstrengenden Tagen – nahezu ohne Schlaf – freue ich mich nun aber auf mein Bett“, sagt er mit einem Augenzwinkern.

Auch Coach Jens Liedtke ist voller Lob und Stolz auf seine Jungs im Wasser. „Eine so starke Leistung im Wasser bei unserem eigenen Turnier hatten wir das letzte Mal im Jahr 2013 gezeigt, als wir selbst den Wanderpokal gewinnen konnten. Dieses Jahr hat es leider nicht gereicht. Aber wir waren wieder nah dran.“ Kommendes Jahr wird es die 52. Auflage des Hamelner Wasserballturnieres zu Pfingsten geben. Voraussetzung hierfür ist allerdings der Bestand des Südbades.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt