weather-image
10°

Erdgaspreise bleiben zum 1. Januar stabil

Landkreis. E.on Westfalen Weser wird den Gaspreis für seine 65 000 Privatkunden zum 1. Januar 2007 stabil halten. Im 1. Quartal 2007 und damit noch während der Heizperiode wird der heimische Energieversorger den Preis sogar senken. Das hat E.on Westfalen Weser gestern in einer Pressenotiz mitgeteilt.

veröffentlicht am 18.11.2006 um 00:00 Uhr

"Wir haben mehrfach darauf hingewiesen, dass dieÖlpreisbindung des Erdgases keine Einbahnstraße ist", so Meinolf Päsch, Unternehmenssprecher von E.on Westfalen Weser. "So wie ein weltweiter Anstieg des Ölpreises in den letzten Jahren entsprechende Auswirkungen auf den Gaspreis in Deutschland hatte, so führen sinkende Ölpreise auch zu sinkenden Gaspreisen. Wir geben mit unserer Preissenkung somit die aktuelle Entwicklung der Rohölpreise auf den Weltmärkten zum frühstmöglichen Zeitpunkt an unsere Kunden weiter." Die exakte Höhe der Entlastung steht allerdings noch nicht endgültig fest, aber die Preise werden auf alle Fälle noch während der Heizperiode gesenkt. "Wir gehen zurzeit von einer spürbaren Entlastung unserer Kunden in Höhe von 0,10 bis 0,20 ct/kWh voraussichtlich zum 1. März 2007 aus", so Päsch. Der heimische Energieversorger hatte bereits im Oktober die Senkung der Netznutzungsentgelte durch die Bundesnetzagentur an seine Erdgaskunden weitergegeben. "Steigen werden dagegen zum 1. Januar 2007 leider die staatlichen Abgaben am Erdgaspreis durch die Erhöhung der Mehrsteuersteuer von 16 auf 19 Prozentpunkte", so Päsch. Der Anteil an Steuern und Abgaben am Erdgas beträgt dann bereits nahezu 30 Prozent.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare