weather-image
17°
Hauptversammlung von Haus& Grund

Erbschaftssteuer abschaffen

Bückeburg. Die Hauptversammlung von Haus& Grund Bückeburg und Umgebung hat sich für die Abschaffung der Erbschaftssteuer ausgesprochen. "Wenn schon Reform, dann jetzt und richtig", hieß es. Mit der Erbschaftssteuer werde versteuertes Vermögen noch einmal versteuert. Der Verein befürchte, dass das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Verfassungswidrigkeit der derzeitigen Erbschaftssteuer zum Anlass genommen werde, die Steuerbelastung der Haus- Wohnungs- und Grundeigentümer weiter zu erhöhen.

veröffentlicht am 05.05.2007 um 00:00 Uhr

Die steuerlichen Belastungen waren auch Gegenstand des Vortrages unter dem Titel "Vererben, aber richtig", den Steuerberater Klaus Rohde und Rechtsanwalt Dietmar Janzen in der gut besuchten Versammlung hielten. Der Vortrag befasste sich mit den Auswirkungen des Urteils des Bundesverfassungsgerichts zur Erbschafts- und Schenkungssteuer auf dieÜbertragung von Vermögenswerten von einer Generation zur anderen. Es wurden Möglichkeiten aufgezeigt, unter Nutzung der Freibeträge und Wahl des Familienstandes erbschaftssteuerliche Belastungen zu vermeiden und zu verringern. Ebenso wurde in dem Vortrag die Möglichkeit angesprochen, durch lebzeitige Verfügungen in Zehn-Jahresabständen einerseits die Freibeträge auszunutzen und andererseits sicherzustellen, dass die gemeinsamen Vorstellungen der vererbenden Generation verwirklicht und sichergestellt werden, ohne das ein überlebender Ehepartner Ansprüchen von Kindern ausgesetzt wird. Zum Ablauf des vergangenen Jahres konnte der 1. Vorsitzende Wilhelm Radüg, berichten, dass die Geschäftsstelle des Vereins von 829 Besuchern, das heißt durchschnittlich von jedem Mitglied einmal, aufgesucht wurde, um die Dienstleistungen des Vereins in Anspruch zu nehmen. Neu in den Vorstand wurde Klaus Rohde gewählt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare