weather-image

Eppmann: „Hoffe auf Signal der Arbeitnehmer“

Landkreis (crs). Nach dem Ultimatum des Krankenhaus-Betriebsausschusses und der angedrohten Schließung des Standortes Rinteln fordert Claus Eppmann als Geschäftsführer der ProDiako im Krankenhaus-Tarifstreit die Rückkehr zu einer sachlichen Diskussion. „Es geht schließlich um die Stellen von 320 Mitarbeitern“, betont Eppmann die Verantwortung beider Seiten. ProDiako sieht jetzt die Arbeitnehmerseite am Zug: „Ich hoffe sehr auf ein Signal der Arbeitnehmer“, sagt der Geschäftsführer. „Wichtig ist, dass Gespräche in guter Atmosphäre zustande kommen – um die Konsequenzen mit der drohenden Schließung abzuwenden.“

veröffentlicht am 19.05.2010 um 18:45 Uhr
aktualisiert am 04.12.2012 um 18:46 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt