weather-image
27°

e.on-Pläne verunsichern AKW-Mitarbeiter / Konzern-Sprecher: Kein Personalabbau

Die meisten Mitarbeiter des Kernkraftwerkes Grohnde erfuhren die Pläne aus der Zeitung: Der Strom- und Gaskonzern Eon steht vor dem größten Umbau seiner Konzerngeschichte. Das Düsseldorfer Unternehmen plant die Trennung vom Strom aus Kohle, Gas und Atomkraft. Die Stimmung ist entsprechend in Grohnde am Boden. Mit welchen Konsequenzen müssen die Mitarbeiter rechnen? "Zu konkreten Auswirkungen auf einzelne Standorte lässt sich derzeit noch nichts sagen", teilte der Konzern-Sprecher Carsten Thomsen-Bendixen auf Nachfrage unserer Zeitung mit. "Aber so viel: Die neue Konzernstrategie ist mit keinem Personalabbau-Programm verbunden."

veröffentlicht am 01.12.2014 um 10:27 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 04:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?