weather-image
18°
Verbale Scharmützel vor Extener Schützenfest

"Eolendörper immer wach - Schlaf ist für Grünschnäbel"

Exten (rd). Traditionell gehen dem Schützenfest in Exten verbale Scharmützel zwischen den Parteien der großen Schlacht auf dem Exter Feld voraus. Heute reagieren die "Eolendörper" auf eine Ankündigung der Schützengilde.

veröffentlicht am 10.05.2007 um 00:00 Uhr

"Mit großer Verwunderung haben die Eolendörper der Presse entnommen, dass der grüne Rest der Schützengilde endlich aus dem Winterschlaf erwacht ist. Die schwarze Abteilung hatte weder das Verlangen nach, noch Gelegenheit zum Winterschlaf. Der Grund liegt auf der Hand: König Sieghart I. hatte im letzten Jahr den Eolendörpern durch einen ziemlich genialen (fiesen?) Trick die Leitfigur Napoleon geklaut. Er nutzte die Freundschaft seines Nachbarn (in Personalunion Napoleon) aus und machte ihn zu seinem Adjutanten. Seitdem sind die Eolendörper hellwach und überlegen, wie sie ihren "Nappi" zurückbekommen können. In dieser Sache ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, die letzte Tat noch nicht getan. Der Hauptmann der Eolendörper, der Militärattaché und das schwarze Königshaus rufen deshalb alle Eolendörper auf, sich am 11. Mai auf dem Kehl um 20 Uhr zu versammeln, um die weitere Taktik zu besprechen."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare