weather-image
15°
Schüler der "Colton Hills Community School" im Schulzentrum

Engländer zu Gast in Schaumburg

Helpsen (web). Zum zweiten Mal hat eine Gruppe Schüler der "Colton Hills Community School" in Wolverhampton ihren Besuch an der Haupt- und Realschule Helpsen angetreten.

veröffentlicht am 17.10.2007 um 00:00 Uhr

Eine Stadtführung stand für die deutschen und englischen Austaus

Die ersten Eindrücke der englischen Schüler bestanden aus dem Flughafen Hannover und einer nächtlichen Fahrt auf der Autobahn. Am nächsten Morgen wurden die jungen Engländer von Schulleiter Jürgen Eggers begrüßt und auf einem Rundgang durch das Schulzentrum begleitet. Anschließend nahmen sie am Unterricht ihrer deutschen Partner der Jahrgangsstufe 10 teil und konnten so ihre Deutschkenntnisse erproben sowie Einblicke in das deutsche Schulsystem gewinnen. "Es ist hier im Unterricht viel leiser als bei uns", bemerkte Naomi von der "Colton Hills Communitiy School. Abgerundet wurde der erste Tag mit einer Bowlingpartie. Dabei vertieften die Schüler die Freundschaftsbande, die sie im Mai in Wolverhampton während des Besuches der deutschen Gruppe geknüpft hatten. Bei der Stadtführung durch Hameln konnte auch der strömende Regen den Austauschschülern die gute Laune nicht verderben. Besonders interessant fand die Gruppe den Besuch des Hochzeitshauses mit den "E-Guidern" und einer Führung auf Englisch für die Gäste. Am folgenden Nachmittag besichtigten die Schüler die Stadtkirche und das Mausoleum von Stadthagen und vergnügten sich abends im "Tropicana". Ein gemeinsamer Abend mit den Gasteltern, dem Schulleiter und den am Austausch beteiligten Lehrkräften bot allen die Gelegenheit in einem gemütlichen Ambiente ihre Erfahrungen auszutauschen. Filme und Fotos vom Austausch im Mai und der vergangenen Woche trugen zum Erfolg der Veranstaltung bei. Die englischen Schüler versicherten dem Schulleiter, dass sich ihre Deutschkenntnisse verbessert hätten. Außerdem lobten sie die Gastfreundschaft der deutschen Familien und erklärte, sie würden gerne noch länger in Schaumburg bleiben. Ein herzlicher Abschied am Flughafen beendete den Besuch mit dem gegenseitigen Versprechen in Kontakt zu bleiben und sich auch privat zu besuchen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare