weather-image
19°

Sparkasse zeigt "Nach Hannover in den Tod" / Marschdokumentation der Herder-Geschichtswerkstatt

Engagierter Lauf gegen die Wand des Vergessens

Bückeburg (bus). "Nach Hannover in den Tod" lautet der Titel einer Ausstellung, die bis Donnerstag, 28. Februar, in der Hauptstelle der Sparkasse Schaumburg das Gedenkmarsch-Projekt der Geschichtswerkstatt der Bückeburger Herderschule dokumentiert. Der zur Erinnerung an die Insassen des Arbeitserziehungslagers Lahde im April 2007 organisierte Marsch stieß auf derart große Resonanz, dass die von Klaus Maiwald initiierte Werkstatt mit dem Schülerfriedenspreis des niedersächsischen Kultusministeriums ausgezeichnet wurde. Die Aktion stelle einen "erfolgreichen Anlauf gegen die Wand des Vergessens" dar, sagte Hans-Jürgen Hermel während der Ausstellungseröffnung.

veröffentlicht am 23.02.2008 um 00:00 Uhr

0000478363.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt