weather-image
28°
×

Neues Musiktheaterstück wird geprobt

Engagierte Sternchen

Amelgatzen (sbr). „Alles was wir tun und machen ist für den Fortschritt unserer Kinder bestimmt, denn musikalisch geförderte und in der Gruppe aufgewachsene Kinder haben weniger Schwierigkeiten in Schule und Beruf“, fasst Uwe Klingeberg, der Erste Vorsitzende der Amelgatzer Sternchen, den unermüdlichen Einsatz seiner Vorstandskollegen und -kolleginnen und der Chorleiterin Monika Pawlis in einem Satz zusammen. Und das Programm und der Erfolg der kleinen Kinderchor- und Theatergruppe aus dem Emmertal kann sich sehen lassen: Aus den zahlreichen Aktivitäten des letzten Jahres sind als besondere Highlights der musikalische und kulinarische Beitrag zum Felgenfest, der mit viel Beifall bedachte Auftritt beim Erntedankgottesdienst in Börry, die lebendige Kinderchorfreizeit in Lauenstein und der interessante Workshop „Lebendiger Kinderchor“ in Emmerthal hervorzuheben. Auch in diesem Jahr wird es am Amelgatzer Musiktheaterhimmel wieder einige Sternschnuppen zu bestaunen geben: Unter anderem steht neben der Teilnahme am Rahmenprogramm des Felgenfestes auch ein neues Musiktheaterstück auf dem Programm, wie Monika Pawlis mitteilte. Zurzeit zählt die kleine Chor- und Theatergruppe 15 aktive Kinder. „Natürlich freuen wir uns über jeden weiteren Jungen oder jedes neue Mädchen, denn für unsere Theaterstücke kann die Zahl der Mitwirkenden nicht groß genug sein“, erklärt die engagierte Chorleiterin. Auch Förderer sollen mit einem Infobrief verstärkt geworben werden, teilt Uwe Klingeberg mit und Sorgenfalten treibt die aktuelle Situation bezüglich der räumlichen Zukunft des Vereins sowie des MGV und Frauenchors Amelgatzen auf die Stirn des Vorsitzenden.

veröffentlicht am 07.04.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 18:21 Uhr

Vorsitzender Uwe Klingeberg und die Chorleiterin Monika Pawlis (Mitte) sowie Bürgermeister Andreas Grossmann (li.).

Foto: sbr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige