weather-image
29°
Umfrage: Bauherren schonen Umwelt und Haushaltskasse

Energieeffizienz steht auf Platz eins

Wenn es um Bau und Ausstattung des Eigenheims geht, zeigen sich die Deutschen von ihrer sparsamen und umweltfreundlichen Seite. In einer aktuellen Umfrage von TNS Emnid im Auftrag von E.ON legen 34 Prozent der Befragten vor allem auf eine energieeffiziente Ausstattung des Hauses Wert.

veröffentlicht am 06.03.2015 um 13:32 Uhr

270_008_7687874_sv51489_bild1_Foto_djd_E_ON_Prod_Num_rik.jpg

Erst auf Platz zwei landen mit 28 Prozent Garten, Terrasse und Balkon. Neben der Dämmung und dem Heizsystem spielen auch die Ausstattung der Immobilie mit elektrischen und elektronischen Geräten sowie die Beleuchtung eine wichtige Rolle bei den Energie-Nebenkosten.

Bei Neukauf auf Verbrauch achten

Bereits mit einfachen Maßnahmen lassen sich an vielen Stellen täglich ein paar Cent einsparen – übers Jahr kommt einiges zusammen. Alte Glühbirnen etwa verbrauchen ein Vielfaches an Strom gegenüber modernen LEDs, die zudem wesentlich langlebiger sind. Bei der Anschaffung von Elektrogeräten lohnt es sich, neben technischen Finessen auch den Energiebedarf zu beachten. Einen schnellen Vergleich bietet beispielsweise die „TopGeräte-Datenbank“ der Deutschen Energie-Agentur (dena) unter www.stromeffizienz.de. „Wer auf seinem Hausdach beispielsweise eine eigene Photovoltaikanlage einplant, der kann einen Teil seines Strombedarfs selbst erzeugen und den Rest gegen Vergütung ins Netz abgeben“, rät Finanzexperte Martin Blömer vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

Praktische Energiespartipps gibt es unter www.eon.de, Menüpunkt Service. djd/pt

270_008_7687873_sv51489_bild2_Foto_djd_E_ON.jpg

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare