weather-image
23°
×

Bei Klimaanlagen sollte man vor allem auch auf die Wahl des Kältemittels achten

Energieeffizient kühlen

veröffentlicht am 27.06.2015 um 00:00 Uhr

Wenn der Sommer sich von seiner heißen Seite zeigt, hört man oft: „Jetzt eine Abkühlung“. Dieses Stoßgebet schickt wohl so mancher gen Himmel, der an sonnigen Tagen in stickigen Innenräumen ausharren muss.

„Verbrauchte Luft und zu hohe Temperaturen können die Konzentrationsfähigkeit beeinträchtigen und manche Menschen sogar um die verdiente Nachtruhe bringen. Vor allem Kinder schlafen schlecht in überhitzten Räumen“, berichtet Bauen-Wohnen-Experte Johannes Neisinger. Eine Klimaanlage kann für Abhilfe sorgen. Beim Kauf eines Gerätes sollte man allerdings auf dessen Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit achten.

Neues Kältemittel mit geringerem Verbrauch

Der Unterschied liegt bekanntlich im Detail – und das gilt bei Klimaanlagen insbesondere für das Kältemittel. Zeitgemäß gute Werte sind beispielsweise mit dem Kältemittel R32 möglich: Es senkt den Energiebedarf der Geräte spürbar und erfordert zudem eine geringere Füllmenge – Vorteile, die sich im Betrieb finanziell, aber auch für die Umwelt auszahlen.

Energieeinsparfunktionen wie etwa die Wochentimer-Funktion gewährleisten bei Geräten eine hohe Effizienz. Sie erfüllen deshalb die Anforderungen der höchsten Energieeffizienzklasse A+++ oder der Klasse A++. Mit einem niedrigen Geräuschpegel eignen sich die Wandgeräte auch zur Anbringung in lärmsensiblen Bereichen wie dem Schlafzimmer.

Der optionale Bewegungssensor „Intelligentes Auge“ sorgt für eine zugluftfreie Klimatisierung. Dabei wird der Luftstrom immer in die Bereiche des Zimmers gerichtet, in denen sich gerade niemand aufhält. Befinden sich keine Personen im Raum, wechselt das Gerät automatisch in den Sparbetrieb.

Nicht nur an heißen Sommertagen können Klimageräte für eine gesunde Raumluft sorgen. Je nach Ausstattung halten sie Pollen, Feinstaub und andere Belastungen ab. Zudem können sie die Feuchtigkeit der Raumluft regulieren.

Wichtig ist in jedem Fall eine gute Planung: Experten aus dem Fachhandel können – abhängig unter anderem von der Raumgröße – das passende System konzipieren. Außerdem findet man hier Ansprechpartner, wenn es um die Pflege und Wartung der Klimaanlage geht.

djd/pt



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige