weather-image
12°
×

Energetisches Quartierskonzept für Grupenhagen

Gemeinsam mit der Klimaschutzagentur Weserbergland möchte die Gemeinde Aerzen in den nächsten Monaten zukunftsweisende Entwicklungen anstoßen und mit "mutigen Konzepten" dem ländlichen Raum eine positive Entwicklung bieten. In Grupenhagen soll damit Anfang Mai begonnen werden. Mit Hilfe eines "Integrierten Energetischen Quartierskonzeptes" werde die Grundlage für eine langfristige Modernisierung und Aufwertung des Ortsteils entstehen, heißt es in einer Pressemitteilung. Dabei geht es Bürgermeister Andreas Wittrock und der Klimaschutzagentur nach eigenen Angaben jedoch nicht nur um das Thema energetische Sanierung, sondern auch um die Zufriedenheit und Lebensqualität der Einwohner sowie die Zukunftsfähigkeit des Dorfes Grupenhagen. Mit dem Quartierskonzept will die Gemeinde ihre Ortsteile dabei unterstützen, ihr Klimaschutz-Engagement zu verstärken und Entwicklungen anzustoßen, um das bundesdeutsche Ziel „Klimaneutralität 2050“ wirklich erreichen zu können. Die Erfahrungen aus Grupenhagen könnten im Anschluss auf andere Ortsteile Aerzens übertragen werden.

veröffentlicht am 13.04.2021 um 10:12 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige