weather-image
Letzter Abschnitt: Beekebreite steht kurz vor der Sanierung - Ausschreibung läuft

Endspurt für die Dorferneuerung: "Beim ersten Sonnenstrahl geht's los"

Steinbergen (who). Die Töpfe für die Erfüllung der Träume von der Dorferneuerung in den Rintelner Ortsteilen sind zurzeit erst einmal leer. Steinbergen allerdings ist in der glücklichen Lage, dass die geplanten Maßnahmen zu Ende gebracht werden können - als einen "Glücksfall" bezeichnet auch Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz die erfolgreiche Dorferneuerung in Steinbergen und deren Finanzierung durch Fördermittel.

veröffentlicht am 02.01.2008 um 00:00 Uhr

0000472688-12.jpg

Im letzten Abschnitt werden hier in Kürze die Bauarbeiten im Bereich Beekebreite beginnen können, nachdem der Verwaltungsausschuss bereits Anfang Dezember grünes Licht für das Ausschreibungsverfahren gegeben hatte und der vorzeitige Investitionsbeginn für das letzte Projekt der Dorferneuerung in Steinbergen bewilligt worden war. Die Ausschreibung für die Kanalbauarbeiten an der Beekebreite vom bereits erneuerten Ortszentrum her straßenaufwärts in Richtung Bahnkreuzung läuft bereits beim städtischen Abwasserbetrieb. Das Ausschreibungsverfahren für die Straßenbauarbeiten soll umgehend folgen. Das erklärte Helmut Leppin als Leiter des städtischen Tiefbauamts noch kurz vor dem Start ins neue Jahr. "Mit dem ersten Sonnenstrahl im Januar geht's los..." Nach dem Abschluss der Dorferneuerung präsentiert Steinbergens umgestalteter Dorfkern rund ums Backhaus sein neues Gesicht. Dass weit mehr als nur der öffentliche Raum überarbeitet und aufgefrischt worden ist, zeigt der Blick beim Rundgang: Neben den straßennahen Neubauten in Backsteinoptik sind es besonders die restaurierten alten Fachwerkbauten, die anheimelndes Flair ausstrahlen und Steinbergens Qualität als Wohn- und Lebensort erhöhen. Und mit diesen greifbaren Ergebnissen der Dorferneuerung vor Augen dürften die Anwohner der Beekebreite die bevorstehenden Wochen mit ihren Belastungen durch die Bauarbeiten gut ertragen können.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare