weather-image
28°
Firma Lutze bietet individuelle Problemlösungen für Fördertechnik

Endlosgurte für die Autoproduktion

Rinteln (who). Fördertechnik, Verschleißschutz und Service sind die drei Säulen im Unternehmenskonzept der Firma Lutze an der Braasstraße 24. Anfang der siebziger Jahre hat sich das Unternehmen im Emerten angesiede lt als Partner für die Kieswerke im Wesertal und im Rintelner Einzugsbereich. Der Name damals: Ka-Ri-Fix. Das Produkt: Förderbänder für Schütt- und Stückgüter. Heute ist der Rintelner Standort einer von bundesweit neun in der Lutze-Gruppe. Ihre Endlosgurte kommen zum Einsatz im Tagebau, in Kraftwerken, in der Automobilfertigung oder in Paketverteilzentren. Auf der Basis von Elastomeren und Kunststoffen bietet das Unternehmen darüber hinaus dauerhaften Verschleißschutz für Maschinen und Nutzfahrzeuge. Zu den Stärken des Rintelner Standortes mit seinen 20 Mitarbeitern gehören individuelle Problemlösungen, abgestimmt auf die Besonderheiten des jeweiligen Kunden.

veröffentlicht am 04.09.2007 um 00:00 Uhr

Miroslaw Stenka gehört zum Stamm der aktuell 20 Mitarbeiter bei

Die Besucher beim Tag der offenen Tür am 22. September können unter anderem live miterleben, wie Endlosfördergurte geschlossen werden. Internet: www.lutze.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare