weather-image
28°
Schießen der Haller Vereine gibt es schon seit 35 Jahren

Endlich wieder eine hohe Beteiligung

HALLE. Seit 1982 und somit seit nunmehr 35 Jahren findet in Halle das Schießen der Haller Vereine auf den inzwischen 3. Pokal statt.

veröffentlicht am 01.06.2017 um 16:05 Uhr

Die siegreichen Schützen, Sebastian Steinbrink aus Bremke (mit Scheibe) wurde Volkskönig, 3. v. r. Bürgermeister Axel Munzel bor

Eine so gute Beteiligung anlässlich des Schießens der Haller Vereine sowie auf die Volkskönigsscheibe wie in diesem Jahr habe es schon lange nicht mehr gegeben, freute sich der Vorsitzende des Schützenvereins „Horrido“ Halle, Ludwig Brockmann. Rund 20 „Nichtmitglieder“ hatten dabei um die Königswürde gerungen. Und dabei ging es denkbar knapp zu: Den 3. Platz belegte Tanja Otte mit einem Teiler von 517. Claudia Herr schoss einen Teiler von 502 und musste sich Sebastian Steinbrink geschlagen geben. Dieser konnte mit einem Teiler von 490 den diesjährigen Titel des Volkschützenkönigs erringen. Als sichtbares Zeichen seines Erfolges überreichte ihm der Vorsitzende des Schützenvereins die metallenen Volkskönigsscheibe für die Hauswand.

Insgesamt 71 Schützinnen und Schützen hatten mit dem Kleinkalibergewehr vier Stunden lang um den Pokal des besten Vereins der Gemeinde Halle geschossen.

Von den jeweils abgegebenen fünf Schüssen flossen die drei besten Teiler in die Gesamtwertung. Die besten Gesamtteiler mit 782 konnte der gastgebende Schützenverein am Schluss vorweisen (bester Schütze mit 45 Ring ist Hans-Joachim Macke) und lag damit vor dem Förderverein der Grundschule (Gesamtteiler 1097). Hier erreichte Rudolf Schütte jun. eine Gesamtringzahl von 47 Ringen. Das Endergebnis von 1606 Teilern reichte dem TSV Halle für den 3. Platz. Hier erzielte mit 44 Ringen Heike Hahlbrock das beste Vereinsergebnis. Bester Schütze des Tages mit 49 Ring war allerdings Jann-Friedrich Albrecht.bor

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare