weather-image
16°

Endlich Ferien!

Manche Bücher hat man seinen Kindern so oft vorgelesen, dass man sie geradezu auswendig kann. Gerade die mit den kurzen einprägsamen Sätzen. Auch wenn es noch so lange her ist. Mir geht es so mit dem Kinderbuch "Emmas Ferien". Die ersten beiden Sätze werde ich wohl nie vergessen: " Endlich Ferien! Emmahatte sich schon so lange darauf gefreut."

veröffentlicht am 27.02.2009 um 07:39 Uhr

0000454438-11-gross.jpg

Autor:

Elisabeth Schacht-Wiemer

Ich sehe die Bilder vor mir: Emma, ein Bärenmädchen im roten Kleid, die mit ihren Eltern Urlaub macht. Manches geht schief, aber am Ende liegen alle drei entspannt in einer Hängematte. Vielleicht habe ich deshalb noch alles so gut vor Augen, weil ich den Stoßseufzer, der in diesen Sätzen enthalten ist, so gut nachempfinden kann. Endlich Ferien ! Übernächste Woche beginnen bei uns in Niedersachsen die Sommerferien. Die Schultasche wird für sechs Wochen in die Ecke gestellt und in dieser Zeit nicht mehr angerührt. Höchstens die verschimmelten Brote werden daraus entfernt. Der Kopf darf frei werden von Fakten und Vokabeln, vom Zeitdruck und der Angst vor Zensuren und Klassenarbeiten. Die Schultern werden entlastet von schweren Schultaschen und den Sorgen, die im Zusammenhang mit Schule entstehen. Sechs lange Wochen liegen vor unseren Kindern: freie Zeit, Freiheit, hoffentlich verbunden mit schönem Wetter und dem Gefühl von Unbeschwertheit und Ungebundenheit. Auch wir Erwachsenen haben jetzt Urlaub. Hoffentlich können wir unsere freie Zeit genauso genießen und auskosten, wie Kinder das können: In den Tag hineinleben, ohne feste Zeiten. Das tun, wozu wir gerade Lust haben. Herunterschalten vom hohen Tempo des Alltags und langsamer werden in allem, was wir tun. Dafür unsere Umgebung bewusster wahrnehmen.Unsere schöne Landschaft, aber auch unsere Mitmenschen und spüren, was sie bewegt. Ausbrechen aus täglicher Routine, diese unterbrechen. Kraft tanken für die Zeit, die nach dem Urlaub kommt. Dass Ihnen dieses gelingt, das wünsche ich Ihnen. Seien Sie dabei begleitet von Gottes Segen: Sei behütet auf Deinen Wegen, sei behütet auch mitten in der Nacht. Ob Sonnentage, Stürme und auch Regen, hält der Schöpfer über dir die Wacht. Elisabeth Schacht-Wiemer ist Pastorin in Exten-Hohenrode.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt