weather-image

Ende einer Reise: Küken fallen in Gully

veröffentlicht am 23.04.2013 um 14:11 Uhr
aktualisiert am 11.12.2017 um 14:49 Uhr

Hameln (ube). Und plötzlich waren’s nur noch vier … Feuerwehrleute haben gestern vier Entenküken aus einem 1,20 Meter tiefen Gullyschacht am Güterbahnhof gerettet. Mit ihren acht Kleinen habe die Entenmutter am Morgen versucht, an einem Zebrastreifen die Fahrbahn zu überqueren, sagte Hauptbrandmeister Horst Winter. Vier Junge stürzten durch den Gitterrost. Eine Frau sah’s und alarmierte die Tierretter. Mit einem Kescher gelang es, die Kleinen aus dem dunklen Schacht zu fischen. „Wir haben die nähere Umgebung nach der Entenmutter abgesucht – allerdings ohne Erfolg“, erzählt Winter. An der Hamel sei es Feuerwehrmännern gelungen, eine andere Stockente, die ebenfalls acht Junge hat, anzulocken. Diese habe die vier Findlinge angenommen. Ente gut, alles gut.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare

Kontakt

Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt