weather-image
24°
SPD Wallensen will Zusammenhalt schaffen

Emsige Arbeit gelobt

Wallensen (gök). Zwölf der einunddreißig Mitglieder des SPD-Ortsvereins Wallensen-Thüste-Ockensen waren zur Jahreshauptversammlung im Ratskeller Wallensen erschienen. Werner Habenicht strahlte als Vorsitzender Zuversicht aus, „dass die Politik der SPD die Menschen bald wieder überzeugen kann“. Dazu soll auch im Osten des Fleckens Salzhemmendorf der Zusammenhalt der SPD gestärkt werden. Dies will man in Veranstaltungen wie Maibaum-Aufstellen, Grünkohlwanderung oder auch der traditionellen Ferienpassaktion schaffen.

veröffentlicht am 10.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 01:41 Uhr

270_008_4257450_wvh1103_SP.jpg

„Das Jahr 2009 war mit seinen Wahlkämpfen für den Ortsverein anstrengend. Für den Ortsverein selber war das Jahr trotz der hohen Wahlniederlagen ein Erfolg. Gut angenommen wurde die Ferienpasswanderung zum Bruchsee mit Eisessen und Tretboot-Fahren.“ Ortsbürgermeister Karl-Heinz Grießner und sein Vorgänger Fritz Köhne ließen das vergangene Jahr noch mal Revue passieren. Neben den bekannten Themen wie dem Bau des neuen Feuerwehrhauses in Thüste, den Baumaßnahmen am Kindergarten oder dem Bücherei-Umzug wurden auch Themen wie der Ith-Tunnel bei Fölziehausen oder der geplante Empfang des Ortsrates am 7. Juni thematisiert.

Der Vorstand wurde einstimmig bestätigt. So bleiben der Vorsitzende Werner Habenicht, sein Stellvertreter Karl-Heinz Grießner, Schriftführerin Martina Wieciorek, Kassenwart Wilfried Ritterbusch und die Beisitzer Oliver Reinmöller, Marina Raymann-Sieven und Ramon Sieven in ihren Ämtern. Neu dazugekommen ist Marcus Flügel als Beisitzer.

Der Gemeindeverbandsvorsitzende Reinhold Breyer lobte den emsigen Ortsverein und gab einen kleinen Ausblick auf bewegende Themen wie Kreisreform, Landesvorstandswahlen und auch schon einen Blick auf die Kommunalwahlen 2011.

Der Vorstand der SPD Wallensen mit

Karl-Heinz Grießner, Werner Habenicht, Ramon Sieven, Marina Raymann-Sieven, Reinhold Breyer, Marcus Flügel und Wilfried Ritterbusch.

Foto: gök

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare