weather-image
17°
×

Emmerthaler Windkraft-Gegner fordern lückenlose Aufklärung

Die Bürgerinitiative "Keine Windkraft im Emmertal" fordert Konsequenzen aus dem Brand einer Windkraftanlage am Samstag bei Hehlen (Bodenwerder). "Wir fordern den Landkreis Holzminden auf, den Brand und dessen Folgeschäden durch die unkontrollierte Ausbreitung von Schadstoffen - Fiesen Fasern - von unabhängigen Fachleuten untersuchen zu lassen", teilt ihr Vorsitzender Stephan Stallmann mit. Bis dahin müssten die übrigen Anlagen stillgelegt werden. Die BI macht sich vor allem wegen des Windparks Kirchohsen-Grohnde Sorgen, dass in den acht Anlagen dort Carbonfasern ("Fiese Fasern"), die als krebserregend gelten würden, in den Rotorblättern verbaut sein könnten. Das könne auch in Hehlen nicht ausgeschlossen werden. In Emmerthal waren jüngst zwei Anlagen wegen Schäden an den Rotorblättern stillgelegt worden.

veröffentlicht am 19.01.2020 um 13:50 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige