weather-image
19°
×

Eltern pflanzen Obstbäume

WELSEDE. Seit 30 Jahren können Welseder Eltern in der Gemarkung Welsede Obstbäume für ihre neugeborenen Kinder pflanzen.

veröffentlicht am 09.04.2019 um 12:33 Uhr

Im Laufe der Jahre ist an einigen Feldwegen eine wunderschöne Obstbaumallee entstanden. Die Bäume werden von den Eltern und der Welseder Dorfgemeinschaft e. V. regelmäßig geschnitten und gepflegt.

Von der reichen Ernte der Früchte wurde in den vergangenen zwei Jahren jeweils ein Apfelkuchenfest in Welsede gefeiert. „Dies soll in Jahren guter Obsternte auch gerne wiederholt werden“, erläutert die Vorsitzende des Vereins, Karin Steding.

In diesem Frühjahr haben nun sechs junge Eltern für ihre 2018 geborenen Kinder und für einige Geschwisterkinder, für die in den vergangenen Jahren noch keine Bäume gepflanzt worden waren, insgesamt zehn Obstbäume bei bestem Wetter gepflanzt. Vier Birnbäume, vier Zwetschgenbäume und zwei Apfelbäume wurden von den Eltern ausgesucht.

Beim Aushub kam so mancher Vater ins Schwitzen. In ihrer Rede an die jungen Eltern ermutigte Karin Steding zu ehrenamtlicher Arbeit im Dorf: „Jeder kann etwas, das er zum Wohl der Gemeinschaft einsetzen kann und damit gleichzeitig seinen Kindern und Enkeln ein gutes Vorbild sein kann und Werte vermitteln kann. So wachsen unsere Kinder behütet auf in einem Dorf, in dem Gemeinschaft gelebt wird, weil es Menschen gibt, die Verantwortung übernehmen und das Vereinsleben pflegen.“ Beim geselligen Grillen nach getaner Arbeit wurden weitere Pläne für die Dorfgemeinschaft geschmiedet. Der schöne Frühjahrstag endete in Welsede harmonisch, alle waren sich einig, dass diese Tradition unbedingt fortgesetzt werden sollte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige